Bamberg

DG in Oberfranken vorn

Bamberg — Beim Bezirksfinale des Schulsportwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" in Hof haben sich die Wettkampf-IV-Basketballer des Dientzenhofer-Gymnasiums Bamberg (DG) unge...
Artikel drucken Artikel einbetten
Oberfränkischer Meister sind die jüngsten Basketballer des Dientzenhofer-Gymnasiums, hinten v. l.: Jako Birtel, Luca Miske, Levin Günthner, Valentin Lösche, Jonas Schneider, Betreuer Heinz Dobrzanski; vorn v. l.: Elvis Konstanz, Finn Radina, Leopold Heid, Yannik Both. Foto: bwa
Oberfränkischer Meister sind die jüngsten Basketballer des Dientzenhofer-Gymnasiums, hinten v. l.: Jako Birtel, Luca Miske, Levin Günthner, Valentin Lösche, Jonas Schneider, Betreuer Heinz Dobrzanski; vorn v. l.: Elvis Konstanz, Finn Radina, Leopold Heid, Yannik Both. Foto: bwa
Bamberg — Beim Bezirksfinale des Schulsportwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" in Hof haben sich die Wettkampf-IV-Basketballer des Dientzenhofer-Gymnasiums Bamberg (DG) ungefährdet durchgesetzt. Nun möchten die jüngsten DG-Korbjäger auch bei der bayerischen Meisterschaft erfolgreich abschneiden.
Das Wirtschafts- und Naturwissenschaftliche Gymnasium Bayreuth musste sich mit 4:74 geschlagen geben. Die Schützlinge von Heinz Dobrzanski führten bereits zur Halbzeit mit 42:2 Punkten. Gegen das gastgebende Johann-Christian Reinhart-Gymnasium Hof gab es ein lockeres 46:17, zur Halbzeit stand es 17:6 .
Wesentlich mehr strecken mussten sich die DGler bei der ersten Wettkampfstation, der Bamberger Stadtmeisterschaft, die nach dem Modus "Jeder-gegen-Jeden" ausgetragen wurde. Neben den Erfolgen gegen das Kaiser-Heinrich-Gymnasium (47:29) und das Franz-Ludwig-Gymnasium (48:37) geriet die Partie gegen das Clavius-Gymnasium zu einer besonderen Aufgabe für den Favoriten. In einer spannenden Partie behielt das DG mit 40:34 Oberhand. Das Landesfinale nun ist Endstation, denn im "WK IV" gibt es kein Bundesfinale. bwa
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren