Laden...
Kirchehrenbach

Concordia so erfolgreich wie nie

Mit neuen persönlichen Bestleistungen, vorderen Platzierungen und der Qualifikation zur bayerischen Meisterschaft im Gepäck kehrten die Kirchehrenbacher Einradfahrer aus Hallstadt zurück.
Artikel drucken Artikel einbetten
Anna-Lena Wagner und Linda Kasseck qualifizierten sich mit dem Sattellenker- und Dornen-Stand für die bayerische Meisterschaft.  Fotos: privat
Anna-Lena Wagner und Linda Kasseck qualifizierten sich mit dem Sattellenker- und Dornen-Stand für die bayerische Meisterschaft. Fotos: privat
+1 Bild
Kirchehrenbach — Bei den oberfränkischen Meisterschaften im Kunstradfahren haben die Sportler des RMSV Concordia Kirchehrenbach fünf erste Plätze geholt. In der Hallstadter Schulturnhalle gingen zunächst die Schüler- und Eliteklassen an den Start. Sowohl bei der weiblichen U9 als auch bei der U13 gingen die Titel nach Kirchehrenbach. Julie Peinkofer setzte sich bei ihrem erst zweiten Wettkampf an die Spitze. Mit 27,70 Punkten landete sie vor Finja Melzer vom RSV Solidarität Reuth.
Die beiden Kirchehrenbacher Neulinge Lena Schroll und Svenja Keilholz belegten die Plätze 5 und 6. Bei den Schülerinnen U13 zeigte Vanessa Meixner eine souveräne Kür. Von den 14 angetretenen Sportlerinnen reichte sie die höchste Schwierigkeit von 50,40 Punkten ein. Nach einer perfekten Kür blieben ihr noch 50,05 Punkte übrig, was neben dem sicheren ersten Platz auch ihre erstmalige Qualifikation zur bayerischen Schülermeisterschaft am 9. Mai in Würzburg-Randersacker bedeutete.

Bestleistungen für Concorden

Ihre Vereinskameradinnen zeigten ebenfalls sehr gute Darbietungen und erreichten alle neue Bestleistungen (Nele Eichenmüller / Platz 7 / 29,50 Punkte, Elena Wolf / 10 / 24,80, Maike Kuhn / 14 / 16,85).
Im Zweier-Kunstradfahren der Schülerinnen starteten Anna-Lena Wagner und Partnerin Linda Kasseck ebenfalls mit der höchsten Schwierigkeit. Nachdem die vorherigen Paare gepatzt hatten, mussten die beiden nur gut durchkommen, was ihnen bestens gelang. Mit ihrer Kür fuhren sie 36,63 Punkte aus und knackten ebenfalls die Quali-Norm für die "Bayerische".

Abzüge beim Lenker-Handstand

Für die bayerischen Elitemeisterschaften, die im Juli in Schleißheim stattfinden, hat sich erwartungsgemäß Lukas Kohl qualifiziert. Nur beim Lenker-Handstand musste er Abzüge hinnehmen, ansonsten kam er mit seiner perfekten Darbietung auf starke 188,53 Punkte. Ebenfalls qualifiziert hat sich das Zweier-Paar Sandra und Melissa Schütz. Die beiden zeigten mit 54,90 Punkten eine gute Leistung und überholten damit das auf Platz 1 gesetzte Paar Hilgert/Kellner aus Eckersdorf, das nur auf 38,71 Punkte kam.
Auch im Einer-Kunstradfahren der Schülerinnen U15 waren Wagner und Kasseck erfolgreich. Hinter Sarah Rühr aus Eckersdorf belegten sie Platz 2 und 3. Ebenfalls Bronze erreichte Steffi Gebhardt im Einer-Kunstrad der Frauen. Bei den Schülerinnen U11 erreichte Sofia Mehler mit 22,22 Punkten Rang 4, Madlin Thiele wurde Siebte (15,10 Punkte).
Ehe es zu den bayerischen Meisterschaften geht, starten die "Concorden" am kommenden Samstag beim Paartal-Cup im schwäbischen Kissing, um Punkte für die Bayerncup-Wertung zu sammeln. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren