Coburg

Coburger "Verein" mit ehrgeizigen Plänen

Der Coburger "Verein" hat noch viel vor mit seiner Kleinkunstreihe "Music Vision". Als Ergänzung zum erfolgreich Klassik- und Crossover-Angebot, das der "Ve...
Artikel drucken Artikel einbetten
Uwe Friedrich
Uwe Friedrich
Der Coburger "Verein" hat noch viel vor mit seiner Kleinkunstreihe "Music Vision". Als Ergänzung zum erfolgreich Klassik- und Crossover-Angebot, das der "Verein" seit Jahren mit großem Publikumszuspruch im HUK-Foyer auf der Bertelsdorfer Höhe anbietet, soll "Music Vision" vor allem jungen Künstlern ein Podium bieten.
"Wir planen künftig jährlich zwei bis vier Veranstaltungen unter diesem Motto", erklärt Uwe Friedrich, Vorsitzender und Musikvorstand des "Verein" in Personalunion.
Nach einer längeren Pause vor dem Auftritt von Erik Konietzko und Leon Büttner (siehe Bericht) sollen künftig mit Unterstützung der Coburger Wohnbau künftig regelmäßig Veranstaltungen unter dem Motto "Music Vision" angeboten werden. Voraussichtlich ab November, so Uwe Friedrich auf Nachfrage, soll dafür in der Coburger Innenstadt ein neuer zusätzlicher Veranstaltungsraum zur Verfügung stehen.
In dem ehemaligen Gebäude von Matzer & Worsch in direkter Nähe zum Parkhaus Mauer soll ein neuer multifunktionaler Saal entstehen, der auch für Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen genutzt werden kann (wir berichteten). "Die Reihe wird in den nächsten Jahren weiterlaufen und soll wichtige Akzente setzen im kulturellen Leben Coburgs", verspricht Friedrich. jb

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren