Coburg

Coburger Frauenhaus freut sich über Geld für Renovierung

Die Junge Polizei der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) unterstützt mit einer Spende von 500 Euro das Frauenhaus in Coburg. Es handelt sich um den Erlös...
Artikel drucken Artikel einbetten
Über 500 Euro für das Frauenhaus freuten sich (von links): Tino Wetzig, Natalie Pawletta, Kerstin Nagel und Rolf Grube.  Foto: Desombre
Über 500 Euro für das Frauenhaus freuten sich (von links): Tino Wetzig, Natalie Pawletta, Kerstin Nagel und Rolf Grube. Foto: Desombre
Die Junge Polizei der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) unterstützt mit einer Spende von 500 Euro das Frauenhaus in Coburg. Es handelt sich um den Erlös der Blaulichtparty, zu der Angehörige aller Blaulichtorganisationen wie Feuerwehr, Rettungsdienst, THW und auch Beschäftigte des Klinikums und anderer Hilfsdienste eingeladen waren, so Kriminalhauptkommissar Tino Wetzig. Mit dem Geld soll die Renovierung des Wohnzimmers im Frauenhaus finanziert werden, sagte Sozialpädagogin Kerstin Nagel vom Amt für Jugend und Familie. Die Inventar- und Renovierungskosten aus dem Haushaltsplan würden hierfür nicht ausreichen, da das Wohnzimmer neue Möbel sowie eine neue Wand- und Wohnraumgestaltung benötigt.
Aber auch die Stiftung der Deutschen Polizeigewerkschaft bekam einen Teil des Erlöses. Sie unterstützt Personen der "Blaulichtberufe", die gesundheitlich, seelisch oder traumatisch stark beeinträchtigt sind. des
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren