LKR Kronach

Christus in den Alltag nehmen

"Hochgelobt und gebenedeit sei das allerheiligste Sakrament des Altars" - unter diesem Gedanken feierten die katholischen Christen bei strahlendem Sonnensch...
Artikel drucken Artikel einbetten
Diakon Wolfgang Fehn trug das Allerheiligste durch die festlich geschmückte Bergwerksgemeinde Stockheim. Foto: Gerd Fleischmann
Diakon Wolfgang Fehn trug das Allerheiligste durch die festlich geschmückte Bergwerksgemeinde Stockheim. Foto: Gerd Fleischmann
+2 Bilder
"Hochgelobt und gebenedeit sei das allerheiligste Sakrament des Altars" - unter diesem Gedanken feierten die katholischen Christen bei strahlendem Sonnenschein das Fronleichnamsfest. Singend und betend zogen die Gläubigen in langen Prozessionen durch die Straßen, um sich um den Altar zu scharen. So auch in der Bergwerksgemeinde Stockheim oder in Neukenroth bzw. Teuschnitz.
In Stockheim trug Diakon Wolfgang Fehn das Allerheiligste zu den festlich mit Blumen geschmückten Altären, wo dann jeweils ein Evangelium verkündet wurde. Musikalisch umrahmt wurde die Prozession von der Bergmannskapelle Stockheim unter der Stabführung von Thomas Neubauer. Auch die Abordnungen der örtlichen Vereine, mehrere Gemeinderäte, die diesjährigen Kommunionkinder sowie Pfarrgemeinde- und Kirchenräte, die die Träger des Himmels stellten, nahmen an dem Dank- und Bittgang vorbei an mit Fichtenbäumen, Birken und Fahnen versehenen Häusern teil.
Beim "katholischsten aller Feste", so titulierte Pfarrer Michael Dinkel das Fronleichnamsfest in Neukenroth, wurde auch in diesem Jahr die Figur des Jesuskindes durch den Volkstrachtenverein "Zechgemeinschaft" Neukenroth durch die Straßen von Neukenroth getragen. Der Volkstrachtenverein "Zechgemeinschaft" Neukenroth hatte vor einigen Jahren die alte Tradition wiederbelebt. Die im Jahr 1912 vom damaligen Pfarrer Kaspar Koch gekaufte Figur wurde gemeinsam mit der Figur der Maria und des Josef seit dieser Zeit bei der Fronleichnamsprozession von den Gläubigen bis in die 80er Jahre in Neukenroth durch die Straßen von Neukenroth getragen. Nachdem für die beiden anderen Figuren die Tragegestelle abhandenkamen, wird seit ein paar Jahren nun wieder die Jesusfigur mitgeführt. Die Mädchen der Jugendgruppe des Volkstrachtenvereins hatten auch in diesem Jahr die Ehre, die Figur bei der Prozession zu tragen. gf/jb

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren