LKR Erlangen-Höchstadt

Christian Pech führt die Awo im Landkreis

In seiner Kreiskonferenz hat der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Erlangen-Höchstadt, der das Gebiet der Stadt Erlangen und des Landkreises umfasst,...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Awo-Spitze um Vorsitzenden Christian Piech (rechts) Foto: p
Die Awo-Spitze um Vorsitzenden Christian Piech (rechts) Foto: p
In seiner Kreiskonferenz hat der Kreisverband der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Erlangen-Höchstadt, der das Gebiet der Stadt Erlangen und des Landkreises umfasst, einen neuen Vorstand gewählt. Neuer geschäftsführender Kreisvorsitzender ist Christian Pech aus Möhrendorf. Der 40-jährige Betriebswirt folgt Jutta Helm nach, die nicht mehr zur Wahl angetreten ist. Stellvertreter sind Fritz Müller aus Heroldsberg und Martina Stamm-Fibich aus Möhrendorf.
Beisitzer wurden Karl-Heinz Bauer (Erlangen), Ursula Hasslauer (Herzogenaurach), Franz Rabl (Höchstadt), Conny Reimann (Erlangen) und Albert Steiert (Erlangen). Als Revisoren wurden Anette Wirth-Hücking (Frauenaurach) und Jörg Bubel (Adelsdorf) gewählt.
Die Arbeiterwohlfahrt in Erlangen und Erlangen-Höchstadt ist mit ihren Kindereinrichtungen und Mittagsbetreuungen, der Sozialstation, den Awo-Engeln und der Betreuung dementer Menschen in Möhrendorf sowie mit ihren Beratungsstellen für pflegende Angehörige oder für Migranten ein vielfältig aufgestellter Verband. red
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren