Coburg

Chance für Studienabbrecher

Artikel drucken Artikel einbetten
Coburg — Gute Nachricht von der Industrie- und Handelskammer zu Coburg: Die Zahl der eingetragenen Ausbildungsverhältnisse lag Ende August 2015 bei 702 und war damit genau so hoch wie zum gleichen Zeitpunkt des vergangenen Jahres. "Die Coburger Wirtschaft steht zu ihrer Verantwortung, den Fachkräftenachwuchs auszubilden, obgleich es für unsere Unternehmen zunehmend schwierig wird, ausreichend geeignete Bewerber zu finden", erklärt Hauptgeschäftsführer Siegmar Schnabel.
Für Coburg stellt sich die Situation so dar: 1164 Ausbildungsstellen (Stadt: 650, Landkreis: 514) standen heuer 859 Bewerber (219, 640) gegenüber. Das ergibt 1,36 Stellen für jeden Bewerber. Besonders nachgefragt sind Mechatroniker, Industriemechaniker, Werkzeugmechaniker, Elektroniker, Kaufleute für Versicherungen und Finanzen, Kaufleute für Büromanagement, Einzelhandels- sowie Industriekaufleute, Fachkräfte für Lagerlogistik sowie Fachlageristen. Branchen wie das Gastgewerbe und die Polstermöbelindustrie dagegen melden erheblichen Nachwuchsmangel.
"Die Ausbildung des eigenen Nachwuchses ist für unsere Unternehmen weiterhin das wichtigste Mittel, dem drohenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken", erklärt Rainer Kissing, Leiter Berufliche Bildung. Aufgrund der zurückgehenden Zahl an Schulabsolventen sei es aber mehr und mehr notwendig, neue Bewerbermärkte zu erschließen. Entgegen anders lautenden Meldungen sieht die IHK in Studienabbrechern sehr wohl Potenzial für die duale Ausbildung.
Die IHK-Expertin Alina Blümig (09561/7426792) berät deshalb Unternehmen und Studienabbrecher, wie bereits im Studium erworbenes Wissen gezielt in maßgeschneiderte berufliche Aus- und Weiterbildungen umgesetzt werden kann, was die Dauer der Berufsausbildung erheblich verkürzt. Blümig: "Es geht mir darum, den Betroffenen klarzumachen, dass der Studienabbruch keine Katastrophe ist, sondern bei entsprechender Motivation viel versprechender Einstieg in die duale Berufsausbildung sein kann." red


Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren