Forchheim

"Brutschmarotzer"

Forchheim — Eine Schlupfwespe, wie sie Mitglieder der Kreisgruppe Forchheim im Landesbund für Vogelschutz anlässlich ihres Aktionstages am Insektenhotel auf ihrem Streuobstwiesen-G...
Artikel drucken Artikel einbetten
Forchheim — Eine Schlupfwespe, wie sie Mitglieder der Kreisgruppe Forchheim im Landesbund für Vogelschutz anlässlich ihres Aktionstages am Insektenhotel auf ihrem Streuobstwiesen-Grundstück beobachtet haben, ist ein Brutschmarotzer. Die Weibchen lähmen ihre Beutetiere mit einem Stich. Die Beute wird als Wirt oder Futtervorrat für die Larven in Hohlräume getragen und mit je einem Ei belegt. Das hat in der Natur einen Sinn zur Eindämmung von Parasiten und Schädlingen. Sie sind dem Land- und Forstwirt als biologisches Schädlingsbekämpfungsmittel willkommen.
Foto: LBV/Ute Wild
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren