Coburg

Briefmarkenfreunde ehrten

Der Verein Coburger Briefmarkensammler von 1903 blickte in der Hauptversammlung auf ein aktives Jahr mit 19 Vereinsabenden zurück. Der Vorsitzende erinnerte...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Verein Coburger Briefmarkensammler von 1903 zeichnete treue Mitglieder für e 50-jährige Zugehörigkeit aus (v. l.): Vorsitzender Werner Pollach, Werner Förster, Karl-Heinz Maiwald und Zweiter Vorsitzender Manfred Jenke.  Foto: Desombre
Der Verein Coburger Briefmarkensammler von 1903 zeichnete treue Mitglieder für e 50-jährige Zugehörigkeit aus (v. l.): Vorsitzender Werner Pollach, Werner Förster, Karl-Heinz Maiwald und Zweiter Vorsitzender Manfred Jenke. Foto: Desombre
Der Verein Coburger Briefmarkensammler von 1903 blickte in der Hauptversammlung auf ein aktives Jahr mit 19 Vereinsabenden zurück. Der Vorsitzende erinnerte an die Werbeschau mit Regionaltauschtag. Hier sei den Besuchern ein Einblick in Sammlungen verschiedener Vereinsmitglieder und Sammlungen von Mitgliedern befreundeter Vereine gezeigt worden. Ferner sei eine Ganzsache aufgelegt worden, die den 200.Todestag von Prinz Josias von Sachsen-Coburg Saalfeld zum Anlass hatte.
Auf dem Bundestag in Gotha sei beschlossen worden, dass der Bund Deutscher Philatelisten (BDPh) seinen Anteil ab dem Jahr 2017 um drei Euro erhöhen wird. Nach Auskunft des Schatzmeisters werden die Verluste bis zum Jahr 2017 sich auf rund 150.000 Euro aufgebaut haben. Deshalb sollen Weichen gestellt werden, um für die nächsten Schritte zu werben. Dies heiße also nichts anderes, als dass die nächste Erhöhung für 2019 anstehen wird, betonte Werner Pollach. Für die Briefmarkenfreunde bedeute das, dass der Verein seinen Beitrag wahrscheinlich im nächsten Jahr erhöhen müsse. Der Verein zähle derzeit noch 30 Mitglieder, wovon 27 BDPh-Mitglieder sind und drei Mitglieder ohne BDPh-Mitgliedschaft.
Am Samstag, 16. und Sonntag, 17. April wird es in der CoJe wieder eine Werbeschau mit Tauschtag geben, gab der Vorsitzende bekannt. Am Dienstag, 17. Mai 2016, wird es eine vereinsinterne Versteigerung geben, wofür noch Einlieferungen gesucht werden. Der Rundsendezirkel wurde aus mangelndem Interesse aufgegeben.
Für 50-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Karl-Heinz Maiwald und Werner Förster ausgezeichnet. Seit dem Jahr 2005 hat Förster auch das Amt des Kassiers inne. des

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren