Bamberg

Breitengüßbacher für "Bayerische" qualifiziert

Artikel drucken Artikel einbetten

Breitengüßbach — Bei der Bezirksmeisterschaft im Feldbogenscheißen in Wirsberg erreichten die drei Breitengüßbacher Schützen den dritten Platz und sind somit für die bayrische Meisterschaft qualifiziert.
Die "Bayerische" findet am 5. und 6. Juli in Breitengüßbach im Naherholungsgebiet "Geheu" statt.
Das Feldschießen stellt im Vergleich zu den normalen Fita-Regeln einen höheren Schwierigkeitsgrad dar. Zuerst müssen die Bogenschützen je drei Pfeile auf zwölf unterschiedliche Entfernungen schießen. Diese Entfernungen sind bekannt. Die anderen zwölf Scheiben haben zum einen unterschiedliche Entfernungen und stehen zum anderen zusätzlich noch in verschiedenen Höhen. Der Bogenschütze muss also sowohl die Entfernung schätzen als auch noch den Winkel (z. B. wenn die Scheibe höher steht als er) berechnen.
Martin Szymczak verpasste in der Schützenklasse Recurve den zweiten Platz hinter dem Bayreuther Mark Fichtner (334 Ringe) und Jakob Hetz (323). Er sicherte sich aber mit 297 Ringen den drittten Platz.

Rang 2 nur knapp verpasst

Lothar Gehring holte in der Altersklasse Recurve den drittten Platz hinter dem Bayreuther Jürgen Janoschek (293) und dem Reuther Schützen Klaus Zametzer (268). Ganz knapp am zweiten Platz ist Jörg Treiber mit nur einem Ring Unterschied vorbei geschrammt. In der Klasse der Blankbogenschützen erreichte er den drittten Platz mit 282 Ringen hinter dem erstplatzierten Ladislav Voboril aus Marktredwitz (303) und Achim Degel aus Wirsberg (283). red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren