Untersiemau

Brandschützer warten auf ihr Fahrzeug

Die 52 Aktiven der Feuerwehr Untersiemau wurden im vergangenen Jahr zu elf Einsätzen gerufen. Die Tore des Feuerwehrhauses haben sich zu sechs Brandeinsätze...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ehrungen bei der Feuerwehr Untersiemau (v. l.): Andreas Rüdiger, Vorsitzender Bernd Packert, stellvertretender Kommandant Julian Henkel, Zweiter Vorsitzender Eckard Schultheiß, Kommandant Marcus Packert, Andreas Truckenbrodt und Lukas Schwanert Foto: Michael Stelzner
Ehrungen bei der Feuerwehr Untersiemau (v. l.): Andreas Rüdiger, Vorsitzender Bernd Packert, stellvertretender Kommandant Julian Henkel, Zweiter Vorsitzender Eckard Schultheiß, Kommandant Marcus Packert, Andreas Truckenbrodt und Lukas Schwanert Foto: Michael Stelzner
Die 52 Aktiven der Feuerwehr Untersiemau wurden im vergangenen Jahr zu elf Einsätzen gerufen. Die Tore des Feuerwehrhauses haben sich zu sechs Brandeinsätzen und fünf technischen Hilfeleistungen geöffnet, darunter waren Türöffnungen und schwere Verkehrsunfälle.
Bei der Jahreshauptversammlung berichtete der Kommandant Marcus Packert auch über Verkehrsabsicherungen bei den Wandertagen und Umzügen. Da man über Landkreisgrenzen hinaus zusammenarbeiten muss, fand auch eine Übung mit der Feuerwehr Buch am Forst aus dem Landkreis Lichtenfels statt.
Der Brandübungscontainer wird heuer in der Zeit von 12. bis 16. April in Untersiemau am Gerätehaus stehen, informierte der Kommandant.
In diesem Jahr sind wieder ein Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger und ein Maschinistenlehrgang für alle Feuerwehren aus dem Umkreis geplant. Außerdem werden wieder einige Mitglieder Lehrgänge an den Feuerwehrschulen besuchen.
Außerdem treten die Wehrmänner zur Abnahme von Leistungsabzeichen an. Als Patenverein der Feuerwehr Großheirath, die ihren 150. Geburtstag feiert, wollen die Untersiemauer die Feierlichkeiten besuchen. Außerdem will man zur Patenwehr nach Wrohm (Norddeutschland) fahren sowie am Festumzug in Beuerfeld teilnehmen.
Bis Juli sollen die Schulungen auf Digitalfunk und der Einbau aller Funkgeräte abgeschlossen sein, denn ab diesem Zeitpunkt soll im Landkreis nur noch digital gefunkt werden.
Kommandant Markus Packert freut sich über vier neue aktive Mitglieder der Wehr. Unter den 52 Aktiven sind 16 Atemschutzgeräteträger sowie drei Jugendliche. Fünf Mitglieder sind von der aktiven Wehr in die passive Wehr gewechselt, wie Packert feststellte.
Bis das neue Mehrzweckfahrzeug kommt, wird wohl noch ein gutes Jahr vergehen. Zurzeit werden Informationen und Angebote eingeholt, informierte der Kommandant.
"Wir wollen unsere Jugendlichen auf den späteren Feuerwehrdienst vorbereiten", sagte Jugendwart Julian Henkel und berichtete von den Übungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten.
"Wir können auf ein erfolgreiches, aber auch arbeitsreiches Jahr zurückblicken", stellte Vorsitzender Bernd Packert fest. Der Feuerwehrverein besteht aus 83 Mitgliedern, darunter sind 31 Passive. Die Mitglieder wollen heuer wieder am Wandertag mit einer Gruppe teilnehmen und einen Kameradschaftsabend veranstalten. Auch der Rathaussturm steht wieder im Terminkalender.
"Es ist nicht selbstverständlich, immer einsatzbereit zu sein", stellte Zweiter Bürgermeister Frank Weber fest. Die Gemeinde habe für das neue Fahrzeug 80 000 Euro in ihrem Haushalt vorgesehen.
Durch den ICE werde die Wehr gefordert und es kämen neue Gerätschaften, für die umfassende Ausbildung notwendig sei. "Die Wehr in Untersiemau hat einen sehr guten Ausbildungsstand", betonte auch Kreisbrandmeister Krischa Heym und ging auf die Truppmannausbildung ein.


Neue Schriftführerin

Da Schriftführer Bernd Paschold auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausscheidet, wurde Melissa Köhler als neue Schriftführerin und in den Elferrat der Wehr gewählt.
Kommandant Marcus Packert, Adjutant Julian Henkel und Vorsitzender Bernd Packert ehrten für zehn Jahre aktiven Dienst Lukas Schwanert, für 20 Jahre aktiven Dienst Andreas Truckenbrodt und für 25 Jahre aktiven Dienst Andreas Rüdiger. Für 30 Jahre aktiven Dienst wurde Kommandant Marcus Packert selbst geehrt. mst


Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren