Bad Brückenau

Blumensamen für Indien

Artikel drucken Artikel einbetten
Pfarrer Akilan Arokiasamy bekam von Claudia Körber eine Führung durch den Schulgarten und acht Tütchen mit Samen. Foto: Margarete Wollmann
Pfarrer Akilan Arokiasamy bekam von Claudia Körber eine Führung durch den Schulgarten und acht Tütchen mit Samen. Foto: Margarete Wollmann
Bad Brückenau — Wenn es nach den Vorstellungen von Pfarrer Akilan Arokiasamy geht, dann blühen in Indien bald bunte Blu men aus Bad Brückenau. Er informierte sich jetzt bei einem Besuch an der Grundschule. Lehrerin Claudia Körber führte ihn auch durch den Schulgarten und erklärte dem interessierten Geistlichen die Besonderheit bei einjährigen und mehrjährigen Pflanzen, zeigte ihm im Schulgarten die Pflanzen im jetzigen Wuchs-, Blüte- und Reifestadium, wies ihn auf die Verzehrmöglichkeit mehrerer Kräuter wie Kapuzinerkresse und die Ringelblume hin und gab ihm anschließend acht Tüten mit den verschiedenen Blumensamen mit. Die hatten zum Teil die Schüler aus ihrer Klasse vor den Sommerferien geerntet.
Der 37-jährige Geistliche möchte versuchen, diese Samen in seiner Heimat unter den ganz anderen Klimabedingungen zu säen. Er will per Mail dann die Ergebnisse mitteilen. Auch von dem Grundschulgebäude, dessen Ausstattung auf ihn geradezu lu xuriös wirkte, war er sehr be eindruckt. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.