Ludwigschorgast

Blick über Kirchturm gewagt

Vor zehn Jahren ist der Seelsorgebereich "Main-Schorgast-Tal" gegründet worden. Seit damals gehen die ehemals eigenständigen katholischen Pfarreien St. Bart...
Artikel drucken Artikel einbetten
Weihbischof Herwig Gössl (Mitte) zelebrierte den Gottesdienst. Mit im Bild (von links) Pfarrer Michal Osak, Diakon Matthias Bischof, Ministrant Bastian Wendicke und Pfarrer Ignacy Kobus.  Foto: privat
Weihbischof Herwig Gössl (Mitte) zelebrierte den Gottesdienst. Mit im Bild (von links) Pfarrer Michal Osak, Diakon Matthias Bischof, Ministrant Bastian Wendicke und Pfarrer Ignacy Kobus. Foto: privat
Vor zehn Jahren ist der Seelsorgebereich "Main-Schorgast-Tal" gegründet worden. Seit damals gehen die ehemals eigenständigen katholischen Pfarreien St. Bartholomäus in Ludwigschorgast mit ihrer Filialkirche Neuenmarkt, St. Jakobus in Marktschorgast mit ihrer Filialkirche Gefrees und St. Otto in Bad Berneck mit ihrer Filialkirche Himmelkron einen gemeinsamen Weg des Glaubens und des kirchlichen Lebens.
Zum Jubiläum zelebrierten der Bamberger Weihbischof Herwig Gössl, die Pfarrer Michal Osak und Ignacy Kobus sowie Diakon Matthias Bischof einen Festgottesdienst in der gut gefüllten Ludwigschorgaster Kirche. Räte des Seelsorgebereichs sprachen Lesungen, Fürbitten und Kyrierufe.
"Die Einheit ist unser Auftrag als Kirche", sagte der Weihbischof in seiner Predigt. Sie sei kein Spaziergang, sondern koste Aufmerksamkeit und Kraft, ganz besonders dort, wo sie gefährdet oder äußerlich zerbrochen sei. Den Blick, den man hier vor zehn Jahren über den eigenen Kirchturm hinaus gewagt hat, wertete er als Ausdruck für das Bemühen um Einheit.
Maria Kienzle, Vorsitzende des Seelsorgebereichsrats, ging auf die Talente ein, die Gott der Kirche geschenkt hat.
Ein Grußwort sprach der evangelische Pfarrer Wolfgang Oertel aus Untersteinach. Ein Beleg dafür, dass die Ökumene funktioniert.
Nach dem Gottesdienst fand ein Stehempfang auf dem Kirchenvorplatz statt. Hier bot sich Gelegenheit zum Gespräch. tb


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren