Laden...
Tettau

Bläser-Nachwuchs überzeugte

Tettau — Das musikalische Können von insgesamt sieben "Neuen", kleinen und heranwachsenden und Bläsern stellte der Musikverein Tettau im kleinen Saal der Festhalle im Rahmen eines ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Tettau — Das musikalische Können von insgesamt sieben "Neuen", kleinen und heranwachsenden und Bläsern stellte der Musikverein Tettau im kleinen Saal der Festhalle im Rahmen eines Vorspielabends mit 20 Stücken der Öffentlichkeit - meist Eltern, Großeltern, Geschwister und Verwandtschaft - vor. Dabei wechselten Solostücke der jungen Musikanten mit gemeinsam gespielten Melodien ab.
Mit "Vorhang auf" starteten Klarinetten und Blechbläser gemeinsam, bis mit dem ebenfalls zusammen gespielten "Tanz der Zirkusbären" der Vorspielabend unter großem Applaus der Zuhörer zu Ende ging.
Dazwischen erklangen zahlreiche volkstümliche Melodien von "Wahre Freundschaft" über Beethovens "Freude schöner Götterfunke" dem "Hamburger Veermaster" und "Hänschen klein" bis hin zur "Deutschen Nationalhymne".
Als Highlight stach wohl das von Max, Nico und Marcel dargebotene "Blas den Blues" hervor.
Nicht nur bei diesem Stück wurde klar, mit wie viel Freude und Engagement die jungen Tettauer Bläser mit ihren Instrumentallehrern Dietmar Schmidt (Trompete, Posaune und Tenorhorn) und Doris Haußner (Klarinetten) auf dem Weg in eine erfolgreiche musikalische Karriere sind. babo

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren