Lichtenfels

Bissiger Rückblick

Kabarett  Helga Siebert packte das vergangene Jahr in witzige Reime.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei Helga Siebert bleibt von Politik über Schwarzgeld bis Fußball kein Thema außen vor.  Foto: Gerda Völk
Bei Helga Siebert bleibt von Politik über Schwarzgeld bis Fußball kein Thema außen vor. Foto: Gerda Völk
von unserer Mitarbeiterin Gerda Völk

Lichtenfels — Seit mehr als drei Jahrzehnten steht Helga Siebert im Rampenlicht. Zudem ist sie bundesweit die einzige Kabarettistin, die regelmäßig einen Jahresrückblick präsentiert. Mittlerweile bereits ihr 17. In schöner Regelmäßigkeit ist sie dabei auch im Lichtenfelser Stadtschloss zu Gast. Ihre Fangemeinde dankt es ihr mit einer über die Jahre gewachsenen Treue.
Witzig, bissig und mit einer gehörigen Portion Ironie befördert Helga Siebert Vergangenes zutage, das die meisten von uns schon längst in der hintersten Schublade des Gedächtnisses abgespeichert haben. Rückblickend betrachtet, gab es mehr als genug, das es wert ist, noch einmal unter der kritischen Lupe der Kabarettistin betrachtet und in Reime gefasst zu werden. Diesmal wollte Helga Siebert die große Politik aus ihrem Jahresrückblick heraushalten. Doch so ganz ist ihr das nicht gelungen, wie sie freimütig zugibt. Von Dobrindt über Seehase bis zur Mutter der Kompanie, da gerät so mancher Bundes- oder Landespolitiker unvermittelt ins Kreuzfeuer der Kritik. Beispielsweise die Bundeskanzlerin, die schwarze Madonna der CDU, die im vergangenen Jahr ihren Winterurlaub auf Krücken beenden musste. Zu Alexander Dobrindt, den Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, fällt Siebert ein Reim ein: "Schöne Maut, wer hat dich so versaut."
Auch die Schwarzgeldschmuggler bekommen ihr Fett weg. Allen voran die Star-Emanze der Nation. Alice Schwarzer habe ihr Geld ausgerechnet in die Schweiz gebracht, in jenes Land das erst 1971 das Frauenwahlrecht einführte. Und dann war da noch die Schwarzgeld-Affäre eines Uli Hoeneß. Die von ihm an der Steuer vorbeigeschmuggelte Summe sei wie ein Hefeteig jeden Tag größer geworden, unkt Siebert.
Ihren Rückblick auf die Olympischen Winterspiele in Sotschi verpackt die Kabarettistin aus Hamburg in eine Abwandlung der Schöpfungsgeschichte. "Und Putin sprach und es ward Olympia." Helga Siebert wäre nicht sie selbst, wenn sie sich nicht auch immer der Sache der Frauen annehmen würde. Im russischen Sotschi stürmten bekanntlich die Frauen beim Skispringen die letzte Männer-Bastion, auch wenn sich ein Gianfranco Kasper dabei um die "Integrität der weiblichen Gebärmutter" sorgte.
Es sind kleine, feine und mit spitzer Zunge präsentierte Reime. Feinsinnig und mit einer gehörigen Portion Ironie zur Sprache gebrachte Verse, die Siebert ihren Zuhörern auf dem Silbertablett serviert. Quasi die Appetithäppchen aus dem vergangenen Jahr. Fein aufbereitet verschwinden sie in den Gehörgängen und setzen im Abgang die kleinen grauen Gehirnzellen in Bewegung.
Manches allerdings scheint die Kabarettistin dann doch auch zu nerven. Der Umstieg von einem Handyvertrag-Anbieter zum nächsten oder die Todesdrohungen auf den Zigarettenpackungen. Ließen sich die Gefahren durch den Zigarettenkonsum nicht netter formulieren? Helga Siebert hat da einige Beispiele parat: "Rauchst du abends im Bett, wirst du schneller zum Skelett." Das klingt doch gleich schon viel netter und trifft den Pudels Kern genauso. Was man allerdings an der Wahlfränkin dann doch uneingeschränkt bewundern muss, mit welch grandioser Begabung sie eine imaginäre Zigarette zu rauchen versteht, einschließlich der Tabakreste auf der Zunge und eines durch den Rauch ausgelösten Hustens. Und dann war da noch eine Fränkin, die sich anschickte, Bürgermeisterin von Sylt zu werden. Was Helga Siebert erstaunte, war, dass es auf der Insel der Reichen und Superreichen dann doch noch so viele Marmelade kochende Hausfrauen geben soll, von denen sich die ehemalige Landrätin aus Fürth die für die Kandidatur notwendigen Unterstützerstimmen geholt haben soll.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren