Laden...
Zeil

Bisher keine Spur nach Messerangriff

Zeil — Keine Spur hat die Polizei bisher von dem Unbekannten, der am Sonntag, 28. Dezember, in Zeil einen 29-jährigen Asylbewerber mit einem Messer attackiert hat. "Wir haben keine...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zeil — Keine Spur hat die Polizei bisher von dem Unbekannten, der am Sonntag, 28. Dezember, in Zeil einen 29-jährigen Asylbewerber mit einem Messer attackiert hat. "Wir haben keine neuen Erkenntnisse", räumte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Unterfranken (Würzburg) am gestrigen Donnerstag auf Anfrage unserer Zeitung ein. Die Kriminalpolizei ermittelt nach wie vor und sucht nach dem Täter von Zeil.

Auf Albanisch angesprochen

Der Vorfall, dessen Hintergründe ebenfalls noch unbekannt sind, passierte am Sonntag, 28. Dezember, kurz vor 19 Uhr. Der 29-Jährige, der in einer Asylbewerberunterkunft in der Karl-Link-Straße nur etwa 200 Meter vom Tatort entfernt wohnt, war in der Nähe der Karl-Link-Straße/Staatsstraße Zeil/Krum, auf Albanisch vom Täter angesprochen worden. Nach den Angaben des Opfers hat der Unbekannte dann mit einem Messer zugestochen. Der attackierte Asylbewerber erlitt keine Verletzungen. Die Jacke des Mannes wurde durch den Messerstich beschädigt.

Die Polizei bittet um Hinweise

Von dem Angreifer liegt folgende Beschreibung vor: Er ist etwa 20 bis 25 Jahre alt und 160 bis 165 Zentimeter groß. Der Mann ist schlank und hat ein schmales Gesicht. Er trug einen schwarzen Kapuzenpulli und eine schwarze Stoffmütze.
Bisher ist die Suche nach dem Täter erfolglos geblieben. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Schweinfurt unter Telefon 09721/2021731 entgegen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren