Neuses

Bierkönigin nimmt Abschied

Bierwanderung  Heute endet die Amtszeit von Tina-Christin Rüger. Am Samstag hat sie sich auf Abschiedstour mit unseren Lesern begeben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bierkönigin Tina-Christin Rüger mit ihrem "Hofstaat" auf Abschiedstor. Fotos: Matthias Hoch (4), Corinna Igler (4)
Bierkönigin Tina-Christin Rüger mit ihrem "Hofstaat" auf Abschiedstor. Fotos: Matthias Hoch (4), Corinna Igler (4)
+7 Bilder
von unserem Redaktionsmitglied Corinna Igler

Kronach/Neuses — Sie ist eine Bierkönigin, wie man sie sich vorstellt, sagt Leser Georg Sesselmann, der am Samstag mit auf der Abschiedstour der ersten Bayerischen Bierkönigin aus Oberfranken, Tina-Christin Rüger, war.
Sie lud zum Ende ihrer Amtszeit nämlich zu einem Spaziergang von Kronach in ihren Heimatort Neuses, mit vier Bierverkostungsstationen auf dem Weg. Los ging es bei der Brauerei Kaiserhof mit einem Schmäuß, weiter auf dem Landesgartenschau-Gelände mit einem Pils der Brauerei Gampertbräu und einem Schwarzbier der Frankenbräu. In der Kleingartenanlage in Neuses konnten die Mitwandernden dann noch den Fuhrmannstrunk der Brauerei Grosch probieren. Während der Tour erklärten Tina-Christin und Biersommelier Markus Raupach Interessantes zu den einzelnen Brauereien und Bieren. Und dann wurde Tina von Feuerwehr und Flößerkapelle abgeholt und, wie an dem Tag nach ihrer Wahl vor einem Jahr, zum Flößerplatz geleitet. Dort stieg das große Abschiedsfest mit dem "fränkischen Bierkönig" Georg Löffler und Martin Panzer als "Edmund Stoiber".
Aufgeregt war Tina, gibt sie zu, vor der Bierwanderung ziemlich. "Genau wie vor einem Jahr", als sie in München zur Bayerischen Bierkönigin, der ersten aus Oberfranken, gewählt wurde. Und während des Spaziergangs wird sie auch ein wenig wehmütig. Bei all dem Stress im vergangenen Jahr - knapp 100 Termine hat sie absolviert, das heißt jeden dritten Tag mindestens einen - ist sie auch traurig, ihre Krone heute Abend abgeben zu müssen. Immerhin hat sie ihr Amt mit viel Leidenschaft ausgeführt, wie Eva-Maria Oberloher bestätigt. Sie war einst Konkurrentin von Tina, beide haben sich um das Amt der Bayerischen Bierkönigin im letzten Jahr beworben, sind heute Freundinnen. Und Tina ist und bleibt "eine Bierkönigin, wie man sie sich vorstellt".
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren