Ebern

Bianca und Rainer Dreßel ganz vorn dabei

Auf ein äußerst erfolgreich verlaufenes Dart-Turnier, sowohl aus Vereinssicht als auch sportlich gesehen, blickt der DC Gipsy Ebern zurück. Mit 40 Teilnehme...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Bestplatzierten bei der Siegerehrung des Herrenturniers, von links Rainer Dreßel, Ricardo Pietreczko, Jörg Hannika und Vorsitzender Stefan Pecht  Foto: Wolfgang Dietz
Die Bestplatzierten bei der Siegerehrung des Herrenturniers, von links Rainer Dreßel, Ricardo Pietreczko, Jörg Hannika und Vorsitzender Stefan Pecht Foto: Wolfgang Dietz
+1 Bild
Auf ein äußerst erfolgreich verlaufenes Dart-Turnier, sowohl aus Vereinssicht als auch sportlich gesehen, blickt der DC Gipsy Ebern zurück. Mit 40 Teilnehmern erfreuten sich die "DC Gipsy Open" erneut großer Beliebtheit. 34 Herren und sechs Damen boten rund zehn Stunden sehr guten Dartsport. Mit militärischer Pünktlichkeit fiel um 14 Uhr der "Startschuss" für dieses schon traditionelle Turnier, das gegen Mitternacht sein Ende nahm.
Diesmal dauerte es etwas länger, da nach den Gruppenpartien, bei denen vier Spieler jeweils weiter kamen, auf Wunsch vieler Teilnehmer eine Doppel-K.o.-Runde ausgetragen wurde. Von diesem Modus waren die Teilnehmer sehr beeindruckt, da jeder Spieler mindestens fünf Begegnungen bestritt. Bei den Herren erreichte Rainer Dreßel unter den 34 Dartern den hervorragenden dritten Platz für Ebern. Bei den Damen gaben sich sechs Darterinnen ein Stelldichein. Wieder einmal setzte sich die Klasse von Bianca Dreßel durch, die ganz oben "auf dem Treppchen" stand. Auch die langjährigen Freunde der Eberner Darter aus dem hessischen Rodgau waren mit zehn Spielern am Start und stellten damit die größte Delegation aller Vereine. Sie hatten zusätzlich noch einen zehnköpfigen Fanblock mitgebracht, der seine Akteure lautstark unterstützte.
Mit Florian und Kathleen Diller waren zwei Nachwuchskräfte aus dem Eberner Lager mit von der Partie, beide schlugen sich in dem starken Feld sehr respektabel.
Das Herrenfinale gewann erneut Ricardo Pietreczko aus Schwarzenlohe, nachdem er bereits vor einigen Wochen das Doppelturnier für sich entschieden hatte. Er setzte sich im Finale gegen den stark aufspielenden Jörg Hannika von den Rodgau Arrows durch.
Bianca Dreßel bezwang in einem packenden Damenfinale die ebenfalls überzeugende und sehr erfahrene Doris Dummert aus Erlangen.
Alles in allem war es ein gelungenes Turnier, das neben dem Spaß eine Menge sportlicher Höhepunkte brachte. Die Eberner freuen sich bereits auf zahlreichen Besuch beim mittlerweile sehr etablierten Dreikönigsturnier, das am 7. Januar 2017 stattfindet. di

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren