Höchstadt a. d. Aisch

Betrunkene verliert Kontrolle

Wegen eines Verkehrsunfalls auf der A 3 zwischen Erlangen und Höchstadt ist es am Montagmittag gegen 13 Uhr zu Behinderungen gekommen. Wie die Verkehrspoliz...
Artikel drucken Artikel einbetten
Wegen eines Verkehrsunfalls auf der A 3 zwischen Erlangen und Höchstadt ist es am Montagmittag gegen 13 Uhr zu Behinderungen gekommen. Wie die Verkehrspolizei mitteilt, war eine 34-jährige Frau aus Innsbruck mit ihrem Auto auf der A 3 in Richtung Frankfurt unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Höchstadt-Ost fuhr sie, ohne dass ein Grund dafür erkennbar gewesen wäre, auf das Auto eines vorausfahrenden Ehepaares auf.
Das geschah mit einer solchen Wucht, dass ihr Auto mit Totalschaden auf der Überholspur ausrollte. Die beiden Eheleute im geschädigten Fahrzeug wurden bei der Kollision verletzt und mussten in die Klinik eingeliefert werden. Die Beamten der Erlanger Verkehrspolizei, die den Unfall aufnahmen, stellten fest, dass die Unfallverursacherin mehr "getankt" hatte als ihr Auto. Ein Alkotest ergab einen Wert von über zwei Promille. Ihr Führerschein wurde eingezogen und eine Blutentnahme angeordnet.
Für die Bergung der beschädigten Fahrzeuge musste die Überholspur für eineinhalb Stunden gesperrt werden. Bei der Absicherung der Einsatzstelle wurde die Verkehrspolizei von der Freiwilligen Feuerwehr Heßdorf wirksam unterstützt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf 15 000 Euro. pol

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren