Dampfach

Bethlehem strahlt weit

"Licht aus Bethlehem, bring uns Freude. Licht aus Bethlehem, bring uns Hoffnung. Licht aus Bethlehem, bring uns Frieden." Mit diesen Worten eröffnete die Jugendfeuerwehrbetreuerin ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das mobile Kreuz wird auch beim jährlichen Johannisfeuer-Gottesdienst in Dampfach eingesetzt. Im Hintergrund spielen Egon Fischer, Maximilian Fischer, Silas Wahler, Johannes Hofmann und Simon Wahler (von links) Weihnachtslieder. Foto: René Ruprecht
Das mobile Kreuz wird auch beim jährlichen Johannisfeuer-Gottesdienst in Dampfach eingesetzt. Im Hintergrund spielen Egon Fischer, Maximilian Fischer, Silas Wahler, Johannes Hofmann und Simon Wahler (von links) Weihnachtslieder. Foto: René Ruprecht
"Licht aus Bethlehem, bring uns Freude. Licht aus Bethlehem, bring uns Hoffnung. Licht aus Bethlehem, bring uns Frieden." Mit diesen Worten eröffnete die Jugendfeuerwehrbetreuerin Gabi Hofmann mit Elke Frank zur Friedenslichtaktion "Hoffnung schenken - Frieden finden" die Waldandacht am Saliwald in der Nähe des Dampfacher Sportplatzes. Über 80 Bürger waren gekommen und setzten ein Zeichen für Gastfreundschaft. Musikalische Unterstützung gab es von den inoffiziellen "Dampfacher Musikanten". Zum vierten Mal hatte die Jugendfeuerwehr Dampfach die alle zwei Jahre stattfindende Waldandacht ausgerichtet. Im Anschluss gab es im Waldambiente einen Imbiss.
Die Aktion Friedenslicht gibt es seit 1986. Der Österreichische Rundfunk hat sie ins Leben gerufen. Jedes Jahr entzündet ein Kind das Friedenslicht an der Flamme der Geburtsgrotte Christi in Bethlehem. Diese Flamme wird weltweit an die Gläubigen verteilt. In Deutschland wird das Licht an über 500 Orten an "alle Menschen guten Willens" weitergegeben.
Der Jugendfeuerwehrleiter Stephan Krapf übernahm die ehrenvolle Aufgabe und entzündete das Friedenslicht bei den Haßfurter Pfadfindern, die das Licht aus Bethlehem vom Aussendungsort Würzburg in die Kreisstadt geholt hatten. Nicht nur für die Dampfacher Feuerwehr-Schriftführerin Katharina Bötsch ist die Waldandacht "eine tolle Sache mit einem wundervollen Ambiente, vielleicht eine schöne Anregung für andere Gemeinden, es auch zu machen". rr
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren