Michelau

Besucher erfreuten sich an "Bierdeckelsäckla" und Barmherzigkeit

Zu einer festen Einrichtung ist in Michelau der Weihnachtsmarkt der freiwilligen Feuerwehr geworden. Einmal mehr konnten die Wehrmänner mit dem Besuch überaus zufrieden sein. Das A...
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine Spende über 1500 Euro übergaben Uli Hoh (Zweiter von links) und Thomas Wolf (vorn Mitte) an die Patin von Lena, Christina Baumann.
Eine Spende über 1500 Euro übergaben Uli Hoh (Zweiter von links) und Thomas Wolf (vorn Mitte) an die Patin von Lena, Christina Baumann.
+1 Bild
Zu einer festen Einrichtung ist in Michelau der Weihnachtsmarkt der freiwilligen Feuerwehr geworden. Einmal mehr konnten die Wehrmänner mit dem Besuch überaus zufrieden sein. Das Angebot der Hobbykünstler lockte zahlreiche Menschen ins Feuerwehrhaus, Eltern und Verwandte waren begeistert vom Auftritt ihrer Kinder und ein stolzer Scheck, der der krebskranken Lena zumindest indirekt zugutekommen sollte, setzte dem Ganzen die Krone auf.
Ein tolles Engagement zeigten Uli Hoh, Elternbeiratsvorsitzender an der Mittelschule, und seine Helfer bei mehreren Grillaktionen zugunsten der erkrankten Fünfjährigen aus Neuensee. Unterstützt wurde die Truppe dabei durch die Feuerwehr. Zahlreiche Metzgereien spendeten ebenso wie Lebensmittelmärkte und eine Bäckerei.
Am Ende kam der stolze Betrag von 1500 Euro heraus, der im Rahmen des Weihnachtsmarktes der freiwilligen Feuerwehr an Christina Baumann, die Patin von Lena, übergeben werden konnte. Das nötigte auch Bürgermeister Helmut Fischer (CSU) größten Respekt ab, der sich als Schirmherr im gleichen Atemzug für die perfekte Organisation und den großartigen Erfolg der Typisierungsaktion in der Michelauer Angerturnhalle bedankte.


Geschnitztes und Gedrechseltes

Soziale Aspekte kamen auch beim Weihnachtsmarkt im und am Feuerwehrhaus zum Tragen. So war die Arbeitsgemeinschaft "Menschen für Menschen" mit einem Verkaufsstand vertreten. Darüber hinaus gab es viel Weihnachtliches, angefangen bei Geschnitztem und Gedrechseltem aus Holz, Strickwaren, hochprozentigen Getränken über Marmeladen bis hin zum Linden- und Edelkastanienhonig. Sogar die trendigen "Bierdeckelsäckla" konnte man in Michelau erwerben.
Das größte Besucherinteresse erlebte der Markt natürlich, als am Nachmittag der Kinderchor unter der Leitung von Judith Stadler seinen Auftritt hatte. Voller Inbrunst schmetterten die Kids ihr "Halleluja" in die Winterluft, wofür sie anschließend vom Nikolaus und seinem Knecht Ruprecht großzügig belohnt wurden. Bis in die späten Abendstunden dauerte der Weihnachtsmarkt. Gerade noch rechtzeitig hatte auch der Posau-nenchor seinen Auftritt, ehe der einsetzende Regen dem Ganzen, zumindest im Freien, ein vorzeitiges Ende bereitete.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren