Hausen

Besuch aus Transsilvanien bei der Hausener Theatergruppe

Hausen — Die "Theadärä Hausen" feiern ihr zehnjähriges Jubiläum mit einem ganz besonderen Stück: "Dä Beckenschneider ist verkaafd!" heißt die Erstaufführung des schaurig-gruseligen...
Artikel drucken Artikel einbetten
Szene aus "Dä Beckenschneider ist verkaafd!" Foto: Erlwein
Szene aus "Dä Beckenschneider ist verkaafd!" Foto: Erlwein
Hausen — Die "Theadärä Hausen" feiern ihr zehnjähriges Jubiläum mit einem ganz besonderen Stück: "Dä Beckenschneider ist verkaafd!" heißt die Erstaufführung des schaurig-gruseligen Werkes aus der Feder von Regisseurin Sabine Stoll. "Husa", das von ihr zum 1000. Jubiläum von Hausen 2007 geschriebene Stück, war ein Episodenstück aus der Geschichte Hausens. Das "Beckenschneider-Stück" ist ihr zweites Werk, diesmal mit fortlaufender Geschichte:
Ein geheimnisvoller Graf hat die Gaststätte "Zum Beckenschneider" erworben. Nun sind die Hausener neugierig auf den Käufer und geben sich im Beckenschneider die Klinke in die Hand. Dem blassen Fremden, der nur nach Sonnenuntergang zu sprechen ist, tragen sie ihre Wünsche vor. Die einen möchten wieder ihr Kaffeekränzchen im Beckenschneider abhalten, die anderen wollen ein Zuhause für die Junggesellen, und Metzger und Jäger erhoffen sich die Wiederaufnahme des Gaststättenbetriebs und bieten exklusive Belieferung. Der Graf folgt seinen eigenen Plänen, in die er aber seine verschiedenen Besucher, darunter auch die im alten Gemäuer umherschwirrenden Gespenster, gut zu integrieren weiß. Und als alles nach jedermanns Wunsch zu laufen scheint, kommt überraschend Besuch aus der alten Heimat des Grafen, dem fernen Transsilvanien. Zwei Mal schlüpfen die Darsteller nach ihren Auftritten vom letzten Wochenende noch in ihre Rollen, am Freitag- sowie Samstagabend. Die Aufführungen im Pfarrsaal sind jedoch bereits restlos ausverkauft. Viele der Darsteller spielen bereits seit der Gründung der Theatergruppe, die ihre erste Aufführung damals im "Beckenschneider-Saal" zeigte. erl

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren