Mirsdorf

Beste Stimmung unter schattigen Bäumen

Artikel drucken Artikel einbetten
Vor der Alexandrinenhütte saßen viele Besucher und sangen kräftig mit.  Foto: Karin Günther
Vor der Alexandrinenhütte saßen viele Besucher und sangen kräftig mit. Foto: Karin Günther
Mirsdorf — Bei besten äußeren Bedingungen ging das offene Singen über die Bühne, zu dem die Sängergruppe Sennigshöhe vor die Alexandrinenhütte eingeladen hatte.
Zahlreiche Sänger und Gäste wanderten oder fuhren mit dem Auto oder dem Fahrrad zur Sennigshöhe, um mitzusingen. Vorsitzende Angela Wölfert hieß alle zu der alle zwei bis drei Jahre stattfindenden Veranstaltung ein. Auch Bürgermeister Bernd Höfer sprach ein Grußwort.
Das Wetter spielte mit, die Schatten spendenden Sitzplätze unter den alten Bäumen waren heiß begehrt. Die Besucher waren bester Laune und genossen auch den herrlichen Blick in das Coburger und Thüringer Land.
Aus dem neu erstellten Liederheft sang man gemeinsam Wander- und Volkslieder, die Christine Fischer am Keyboard begleitete. Dazu gehörte unter anderen "Im Frühtau zu Berge" und "Das Leben bringt groß Freud". Mit dem "Rennsteiglied" endete das offene Singen.
Zwischen den einzelnen Liedblöcken trug Angela Wölfert lustige Gedichte von Heinz Erhardt vor, zum Beispiel "Kommt ein Vogel geflogen" oder "Die Kellermaus".
Die Verpflegung der Besucher hatte der Thüringer-Wald-Verein übernommen, wofür Angela Wölfert herzlich dankte. Rund zwei abwechslungsreiche und unterhaltsame Stunden verbrachten die Sänger vor der Alexandrinenhütte. kagü


Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren