Frohnlach

Bemerkenswerte Leistungen

Die Dienstleistenden der Feuerwehr Frohnlach rückten zwölf Mal aus. Hierbei waren statistisch 151 Aktive im Einsatz. Bei der Hauptversammlung erläuterte Kom...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ehrungen in Frohnlach: (vorne von links) Kreisbrandrat Manfred Lorenz, Vorsitzender Bernhard Kreul (40), Ulrich Löhlein (40), Heinz Schilling (60) und Matthias Nowak (25), (dahinter von links) KBI Stefan Zapf, Bürgermeister Bernd Reisenweber, Kommandant Hilmar Schaller, KBM Jochen Mann und Landrat Michael Busch  Foto: Alexandra Kemnitzer
Ehrungen in Frohnlach: (vorne von links) Kreisbrandrat Manfred Lorenz, Vorsitzender Bernhard Kreul (40), Ulrich Löhlein (40), Heinz Schilling (60) und Matthias Nowak (25), (dahinter von links) KBI Stefan Zapf, Bürgermeister Bernd Reisenweber, Kommandant Hilmar Schaller, KBM Jochen Mann und Landrat Michael Busch Foto: Alexandra Kemnitzer
Die Dienstleistenden der Feuerwehr Frohnlach rückten zwölf Mal aus. Hierbei waren statistisch 151 Aktive im Einsatz. Bei der Hauptversammlung erläuterte Kommandant Hilmar Schaller die Einsätze. Außerdem wurde die aktualisierte Satzung verabschiedet.
"Unserem Feuerwehrverein gehören 63 Mitglieder an, von denen 26 aktiv sind", führte Vorsitzender Bernhard Kreul aus. Durch die geselligen Veranstaltungen wie das Sonnwendfeuer oder das Göritzenquellenfest leiste der Verein auch einen Beitrag zur Belebung der Dorfgemeinschaft. Hilmar Schaller gab bekannt, dass die Dienstleistenden in zwei Löschgruppen aktiv sind. 205 Stunden wurden für Wartungs- und Umbauarbeiten aufgewendet. "Wir werden uns verstärkt in der Öffentlichkeit präsentieren", kündigte der Kommandant an. Zudem habe die Mitgliederwerbung oberste Priorität.
Durch die immer umfangreicheren Aufgaben der Wehren sei eine Mitgliederwerbung unerlässlich, sagte Kreisbrandrat Manfred Lorenz und ermutigte die Mitglieder, hierbei nicht nachzulassen. Die Einsatzkräfte müssten sich stets fort- und weiterbilden, weshalb nach Meinung von Bürgermeister Bernd Reisenweber (BG) der Feuerwehrdienst nicht nur irgendein Hobby sei. Kreisbrandinspektor Stefan Zapf und Kreisbrandmeister Jochen Mann lobten die Arbeit der Wehr und machten deutlich, dass es wichtig sei, möglichst frühzeitig interessierte Mädchen und Jungen für die Feuerwehr zu begeistern.
Als Urgestein wurde ehemaliger Kommandant und Ehrenmitglied Heinz Schilling für 60-jährige Treue ausgezeichnet. Für 40 Jahre Zugehörigkeit wurde Ulrich Löhlein geehrt. Er zählt zu den ersten Atemschutzgeräteträgern der Wehr und war während seiner Zeit als Aktiver Vertrauensmann seiner Löschgruppe. Das staatliche Feuerwehrehrenzeichen in Silber bekam für 25-jährige Dienstzeit Matthias Nowak verliehen. Seitens der Gemeinde gab es außerdem die Anstecknadel. Seit 2009 fungiert Nowak, dessen Elternhaus einst ein Raub der Flammen wurde, als stellvertretender Kommandant und ist seit 2015 Leiter des Atemschutzes, wo er Zweitmitglied ist. Das staatliche Feuerwehrehrenzeichen in Gold samt Nadel der Gemeinde nahm für 40 Jahre Bernhard Kreul in Empfang. Er begann in der Freiwilligen Feuerwehr Haig/Stockheim, bevor er nach Frohnlach umzog. Alexandra Kemnitzer
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren