Ebern

Beim TV Ebern rollt an drei Tagen der Ball in der Halle

Ebern — Vom 3. bis 5. Januar finden beim TV Ebern nicht weniger als acht Hallenfußball-Turniere statt. Ausgetragen werden sie in der Dreifachturnhalle. Den Auftakt machen am Samsta...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ebern — Vom 3. bis 5. Januar finden beim TV Ebern nicht weniger als acht Hallenfußball-Turniere statt. Ausgetragen werden sie in der Dreifachturnhalle.
Den Auftakt machen am Samstag, 3. Januar ab 8.30 Uhr acht U11-Juniorenteams (E-Junioren) mit TSV Rossach, SV Heubach, TV Ebern I, SC Maroldsweisach, SV Hofheim, JFG Maintal Oberhaid, SG Unterpreppach/Ebern und TSV Grub/Großgarnstadt. Im Anschluss, ab 12.20 Uhr bis etwa 16 Uhr, laufen acht U13-Mannschaften (D-Schüler) auf. DAbei sind FC Rentweinsdorf, SV Memmelsdorf/Ofr, TV Ebern II, SG Ebensfeld/Kleukheim JFG Hofheimer Land, JFG Maintal Oberhaid, TV Ebern I und SV Heubach.
Von 16.15 Uhr bis circa 22 Uhr ist dann Spannung pur angesagt, wenn sieben Mannschaften den Wintercup bei den Herren ausspielen. Das Teilnehmerfeld umfasst Teams aus drei verschiedenen Fußballkreisen, wo die Gastgeber als Bezirksligist sicher zu den Favoriten zählen. Doch ist in der Halle bekanntlich alles möglich. Neben den Hausherren nehmen noch die Spfr Unterpreppach (Kreisliga), FC Rentweinsdorf und TSV Gleußen (Kreisklasse), VfR Kirchlauter, SV Heubach und ETSV Bamberg (alle A-Klasse) teil. Es spielt jeder gegen jeden bei einer Spielzeit von jeweils 15 Minuten. Gleich zum Auftakt um 16.15 Uhr kommt es zu einem echten Derby, wenn die Gastgeber auf die Spfr Unterpreppach treffen. Doch auch in den folgenden 20 Begegnungen dürfte es zu packenden Auseinandersetzungen kommen.
Auch heuer warten neben dem Winter-Cup kräftige Brotzeiten auf die Mannschaften, zudem werden der beste Feldspieler, Torhüter und Torschütze ausgezeichnet.
Der Startschuss für die Sonntagsturniere fällt um 9 Uhr, wenn sich acht U9-Mannschaften (F1-Junioren) ein Stelldichein geben. Am Start sind SpVgg Ahorn, TSV Unterlauter, TV Ebern, FC Haarbrücken, TSV Scherneck, FC Eintracht Bamberg, SV Heubach und TSV Grub. Um 13 Uhr steigen dann acht AH-Mannschaften (Mindestalter 32 Jahre) in den Fußballreigen ein. Sie wollen beweisen, dass sie spielerisch und technisch gesehen noch einiges drauf haben. Die Gruppe A bilden: ASC Eyrichshof, FC Lichtenfels (Titelverteidiger), Hochschule (HS) Coburg, FC Rentweinsdorf, in der Gruppe B starten SG Pfaffendorf/Gemeinfeld, TSV Burgpreppach, TV Ebern und ASV Reckendorf.

Nachwuchs beendet Programm

Am Montag, 5. Januar, gehen dann nochmals drei Nachwuchsturniere über die Bühne. Ab 8.30 Uhr sind acht U9-Teams (F2-Jugend) im Einsatz: DJK/SV Tambach, SV Zapfendorf, TV Ebern, SpVgg Ahorn, TSV Ebensfeld, TSV Staffelstein, FC Haarbrücken II, TSV Grub. Den Reigen setzen ab 12.20 Uhr acht C-Junioren-Teams (U15) fort. Teilnehmer sind SV Heubach, JFG Maintal-Oberhaid, JFG Hofheimer Land, JFG Coburger Land II, JFG Coburger Osten, FC Eintracht Bamberg III, SG Krum/Zeil und TV Ebern.
Den Abschluss bildet ab 16.15 Uhr das Turnier der U17 (B-Junioren) mit den Mannschaften JFG Maintal Oberhaid, TSV Staffelstein, SV Meilschnitz, FC Lichtenfels, JFG Coburger Osten, JFG Deichselbach, TV Ebern und SG Gleußen.
Der Ausrichter TV Ebern hofft, dass dieses Programm die Fußballfans anlockt und diese in der Halle für gute Stimmung sorgen. di

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren