Haßfurt

Beim Biz gilt das gesprochene Wort

Der Haßfurter Poetry Slam geht in die nächste Runde. Für den Samstag, 4. März, lädt das Bibliotheks- und Informationszentrum (Biz) um 19.30 Uhr in den Saal ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Piet Weber trat bei einem früheren Poetry-Slam in Haßfurt auf. Unser Bild zeigt den Rhetoriker mit seinen Mitstreitern.  Foto: Biz Haßfurt
Piet Weber trat bei einem früheren Poetry-Slam in Haßfurt auf. Unser Bild zeigt den Rhetoriker mit seinen Mitstreitern. Foto: Biz Haßfurt
Der Haßfurter Poetry Slam geht in die nächste Runde. Für den Samstag, 4. März, lädt das Bibliotheks- und Informationszentrum (Biz) um 19.30 Uhr in den Saal des Ganztagsbetreuungsgebäudes "Silberfisch" zusammen mit dem Moderator Christian Ritter zum sechsten Mal zum Wettstreit der Slammer ein. Aus ganz Deutschland kommen die Künstler, um mit ihren heiteren, humorvollen, kritischen, ausdrucksstarken, unterhaltsamen und tiefsinnigen Texten die Haßfurter zu überzeugen, wie die Bibliothek mitteilte.
Das Publikum entscheidet, wer als Sieger des Abends hervorgeht. Außerdem können sich am Veranstaltungsabend alle, die sich trauen, mit ihren eigenen Texten zur Teilnahme melden und sich auf der offenen Liste eintragen. Großartige Slam-Poeten aus der ganzen Republik treten gegeneinander an, verspricht das Biz. Erlaubt ist beim Dichterwettstreit grundsätzlich alles, was mit Sprache ausführbar ist. Dabei sind einige Regeln zu beachten: Für die Auftritte gilt ein Zeitlimit von sieben Minuten. Requisiten und Verkleidungen sind nicht erlaubt. Gesang darf vorkommen, aber nicht dominieren. Es zählt das gesprochene Wort.
Karten sind ab sofort im Bibliotheks- und Informationszentrum Haßfurt erhältlich. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren