Gremsdorf

Beim Bieranstich in Gremsdorf schäumte es mächtig

Die Gremsdorfer Kerwa richtete in diesem Jahr der Fischereiverein aus und das Programm konnte sich sehen lassen. Mit einem Kesselfleischessen ging's am Frei...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ogstochn is - doch zunächst kam nur Schaum (von links): Edmund Scheidel, Gabi Klaußner, Ute Salzner, Markus Franke und Norbert Walter. Man nahm es mit Humor. Foto: Johanna Blum
Ogstochn is - doch zunächst kam nur Schaum (von links): Edmund Scheidel, Gabi Klaußner, Ute Salzner, Markus Franke und Norbert Walter. Man nahm es mit Humor. Foto: Johanna Blum
Die Gremsdorfer Kerwa richtete in diesem Jahr der Fischereiverein aus und das Programm konnte sich sehen lassen. Mit einem Kesselfleischessen ging's am Freitag los. Anschließend brachte DJ Crunch alle in Kerwalaune.
Nach dem Kerwalauf am Samstagvormittag wurde am Nachmittag der 27,5 Meter hohe Kerwasbaum von den Kerwasburschen aufgerichtet. Auch die Kinder stellten ihre kleine acht Meter hohe Fichte auf dem Festgelände auf. Die Blaskapelle Gremsdorf gab den Takt dazu an, und anschließend ließen es die Höchstadter Musketiere krachen.
Am Abend stach Bürgermeister Norbert Walter (BB), der Schirmherr des Kerwalaufes und der Kerwa, das Fässla unter Aufsicht von Edmund Scheidel, Vorsitzender der Fischer, Bezirksrätin Ute Salzner (CSU), stellvertretender Landrätin Gabi Klaußner (CSU) und seinem Stellvertreter Markus Franke (BB) an. Aber auch Gremsdorfs ehemaliger Bürgermeister Waldemar Kleetz, Höchstadts Zweiter Bürgermeister Günter Schulz (SPD) und Stefan Himpel (FW). der Bürgermeister von Lonnerstadt, saßen unter den Ehrengästen. Das Bierfass zierte sich etwas, aber nach ein paar Schlägen und einem sanften Druck saß der Hahn fest. Anstoßen mussten die Ehrengäste aber mit einer "Abstinenzmaß", das heißt, es war mehr Schaum als Gerstensaft im Krug. Dies tat aber der guten Stimmung keinen Abbruch und mit der launigen Musik des Stimmungsduos Frankenexpress aus Neuhaus feierten die Gremsdorfer und viele Gäste lange in den schönen Spätsommerabend hinein.
Am Sonntag standen Festgottesdienst und Festkommers der Fischer auf dem Plan und am heutigen Montag sorgt nach dem Festgottesdienst wieder die Blaskapelle Gremsdorf, die übrigens verzweifelt einen Dirigenten sucht, beim Frühschoppen für die richtige Stimmungsmusik.
Um 18 Uhr wird dann der "Geger rausgschlogn" und ab 19 Uhr unterhält das Duo Con Brio mit Musik die Gäste. jb
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren