Bamberg

Bei den Spitzenteams gelingt auswärts kein Erfolg

Bamberg — Mit 12:28 haben die Ringer des KSV Bamberg (6.) in der Landesliga Nord beim Tabellenzweiten TSV Zirndorf verloren. Der TSV Burgebrach II (7.) unterlag beim Spitzenreiter ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bamberg — Mit 12:28 haben die Ringer des KSV Bamberg (6.) in der Landesliga Nord beim Tabellenzweiten TSV Zirndorf verloren. Der TSV Burgebrach II (7.) unterlag beim Spitzenreiter TV Unterdürrbach mit 10:24.
TSV Zirndorf -
KSV Bamberg 28:12

"Wenn der Kampfrichter angemessen und richtig gepfiffen hätte, wäre das Ergebnis bei weitem nicht so hoch für Zirndorf ausgefallen", analysierte KSV-Trainer Jochen Engelhardt die Bamberger Niederlage. Lukas Tomaszek hatte in der Klasse 57 kg Freistil Vladislav Yarochshuk zum Gegner. Er hatte den Zirndorfer zweimal auf die Schultern gebracht, aber hier hatte der Mattenrichter offenbar den falschen Blickwinkel. Somit nutzte Yarochshuk seine Chance und schulterte Tomaszek in der fünften Minute (Stand: 4:0). - In 130 kg griechisch-römisch traf Andre Nielges auf Aznavur Sarkassian. Der KSVler verlor durch technische Überlegenheit des Zirndorfers (8:0). - Stoiko Rusev traf in 61 kg griech.-röm. auf Vladimir Lukaschewitsch. Rusev zeigte rasch, wer Herr auf der Matte ist und konnte die vollen technischen Punkte für sich verbuchen (8:4).
In 98 kg Freistil stand Klaus Fischer dem TSVler Sebastian Persch gegenüber. Der Bamberger hatte es im Freundschaftskampf schwer gegen Persch und verlor deutlich durch technische Überlegenheit des Gegners (12:4). - Gevorg Vardanyan hatte es mit dem Zirndorfer Enes Cakirgöz zu tun. Vardanyan beherrschte den Kampf technisch überlegen (12:8). - In der Klasse bis 86 kg griech.-röm. B waren die Bamberger unbesetzt (16:8). - Lernik Vanjan stand in 66 kg griech.-röm. B dem Zirndorfer Talha Cakirgöz gegenüber. Er bekam Passivitätsverwarnungen und wurde vom Mattenrichter disqualiviziert (20:8). - In 86 kg Freistil A musste Jan Wagner gegen Florian Dollmann bestehen. Er wurde in der 2. Min. von Dollmann geschultert (24:8).
Alexander Eibert traf in der Gewichtsklasse bis 75 kg Freistil B auf Philip Kerscher. "Eibi" beherrschte Kerscher ohne Mühe und holte sich viele Wertungen bis zur technischen Überlegenheit (24:12). - Im letzten Kampf standen sich in 75 kg griech.-röm. B Dominik Kestler und der Zirndorfer Niklas Persch gegenüber. Kestler wurde in der 2. Min. von Persch geschultert (Endstand: 28:12). Am Samstag (19.30 Uhr) empfangen die KSV-Männer den TSV Weißenburg in der Georgendammhalle (Vorkampf: Schüler).
Ihre erste Niederlage mussten die Bamberger KSV-Schüler in der Oberliga mit 13:24 beim Spitzenreiter ASV Hof hinnehmen. Für den KSV gewannen Johann Engelhardt (31 kg/Überlegenheit/4 Punkte), Alexander Baum (34 kg/Überlegenheit/4), Max Engelhardt (38 kg/Schultersieg/4) und Turpul Saipov (50 kg/Punktsieg/1).
TV Unterdürrbach -
TSV Burgebrach II 24:10
Co-Trainer Jens Brosowski kommentiert das 10:24: "Unser junges Team hat es in diesem Jahr besonders schwer, weil wir vier Ringer in die Mannschaft eingebaut haben, die entweder aus dem Schülerbereich kommen oder erst seit kurzer Zeit ringen. Aber gegen den Tabellenführer haben wir uns ganz achtbar geschlagen. Unsere Jungs haben sich enorm bemüht." Der TSV II war in 57 kg unbesetzt (Stand: 4:0). Einen starken Kampf machte Jens Brosowski (130 kg/griech.-röm.) gegen den bis dahin noch ungeschlagenen Ghenadie Schirca. Der Burgebracher erkämpfte einen sicheren 6:2-Punktsieg (4:2). Edwin Dominguez (61 kg/griech.-röm.) siegte auf der Waage, weil er keinen Gegner hatte (4:6). Markus Zürl (98 kg/Freistil) musste die Punkte Kevin Deener überlassen, weil er zu schwer war. Den Freundschaftskampf gewann der Burgebracher (8:6). Tobias Grebner (66 kg/Freistil) und Fabian Kremer (86 kg/griech.-röm.) wurden ausgepunktet (16:6).
Josef Giehl (66 kg/griech.-röm.) holte gegen Peter Stöckl ein 7:3 (16:8). Daniel Roth (86 kg/Freistil) wurde von Ion Gutu geschultert (20:8). Pascal Marechal (75 kg/Freistil) erkämpfte ein 7:4 gegen Timo Höppstein (20:10). Im Schlusskampf musste sich Alexander Giehl mit 0:16 Punkten Manuel Schlereth geschlagen geben (Endstand: 24:10). Am Kirchweihsamstag gibt es in der Windeckhalle das Duell der noch sieglosen Vereine, TSV Burgebrach II - ASC Bindlach II. mp/vs
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren