Nüdlingen

Bei den Keglern hilft oft die ganze Familie mit

Arthur Stollberger Die Dorfmeisterschaft der Kegler des TSV Nüdlingen hat Tradition und findet auch heuer wieder an Pfingsten statt. Jahr für Jahr nehmen ru...
Artikel drucken Artikel einbetten
Arthur Stollberger

Die Dorfmeisterschaft der Kegler des TSV Nüdlingen hat Tradition und findet auch heuer wieder an Pfingsten statt. Jahr für Jahr nehmen rund 40 Gruppen teil. Die Siegerehrung folgt am Pfingstsamstagabend um 20 Uhr.
Die Freude am leistungsorientierten Sportkegeln ist eines der Kennzeichen, das die Kegler des TSV Edelweiß Nüdlingen auszeichnet. Seit Jahren nimmt der TSV Edelweiß an den Wettkämpfen mit vier Mannschaften teil: Die 1. Mannschaft in der Bezirksliga A Nord/Ost, die 2. Mannschaft in der Bezirksliga B Nord/Ost, die 3. Mannschaft in der Kreisklasse Nord und die 4. Mannschaft in der Kreisklasse B Nord.
Bei der letzten Sportlerehrung der Gemeinde erhielt der TSV Edelweiß eine hohe Auszeichnung für seine erfolgreiche Jugendarbeit. Mit dem Gütesiegel des Deutschen Keglerbunds Classic (DKBC) wurden die hervorragende Ausbildung des Keglernachwuchses und die sportlichen Erfolge gewürdigt.
Abteilungsleiter Matthias Weber und Sportwart Kim Schneiker verweisen auf zahlreiche herausragende Platzierungen bei Kreis-, Bezirks-, unterfränkischen und bayerischen Meisterschaften. Der Jugendliche Nico Schulze erreichte sogar in der Mannschaft des KV Bad Kissingen 2013 die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft.
Die Erfolge der Kegler beim TSV sind auf der Basis einer langjährigen, sachkundigen Trainingsarbeit entstanden. Hier spielen die Arbeit des Jugendtrainers Edwin Karch und weiterer Trainer eine entscheidende Rolle.


1970 fing alles an

Häufig sind es regelrechte Keglerfamilien, die sich beim "Edelweiß" einbringen. Neben Ehemann und Ehefrau wachsen die Kinder im Vereinsleben mit, engagieren sich beim Kegelsport und helfen bei Festen mit - wie jetzt wieder beim Pfingstfest. "Bei diesem deutlichen Zusammenhalt macht es einfach Freude, die Kegelabteilung zu führen", sagt Abteilungsleiter Matthias Weber.
Im Jahr 1970 begann eine Gruppe von Hobbykeglern zuerst in Münnerstadt regelmäßig zu kegeln. Der Entschluss, selbst Pokalturniere zu veranstalten, wurde 1973 umgesetzt. 1977 wurde der Verein ins Vereinsregister eingetragen. Als umsichtiger und tüchtiger Vorsitzender war Heribert Mahlmeister von 1978 bis 1991 im Amt.
1992 wurde der SV Edelweiß eine Abteilung des TSV Nüdlingen. Im gleichen Jahr folgte der Baubeginn für eine zweibahnige Kegelanlage neben dem Sportheim. Auch sportlich ging es aufwärts. Die 1. Mannschaft stieg in die Bezirksliga auf. "Heute ist der TSV Edelweiß im Kegelverein Bad Kissingen einer der führenden Leistungsträger," sagt Sportwart Kim Schneiker. Es folgte der Erweiterungsbau des Wirtschaftsraums, der 2001 eingeweiht wurde. Was alle am Kegelsport fasziniert, drückt Matthias Weber so aus: "Der Sport schweißt uns zusammen und es wird uns nie langweilig."
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren