Bamberg

Bears stoppen Negativserie

Bamberg — Nach einer schier endlosen Negativserie in der American-Football-Landesliga wollten die Bamberg Bears gegen die Traunreuth Munisier Wiedergutmachung betreiben und sich sp...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bamberg — Nach einer schier endlosen Negativserie in der American-Football-Landesliga wollten die Bamberg Bears gegen die Traunreuth Munisier Wiedergutmachung betreiben und sich sportlich zurückmelden. Anders als viele erwartet hatten, gelang dies durchaus eindrucksvoll. Mit einer überzeugenden Offensive und einer Defensive, die so gut wie nichts zuließ, schickte man die bisher souveränen Munisier mit einer 6:26-Niederlage nach Hause. Quarterback Björn Haug verstand es ein ums andere Mal, die Lücken der Traunreuther Defense zu erkennen und in Punkte umzumünzen. Nachdem Tim Treyse einen Ball in der Endzone gefangen hatte und sich wenig später auch Sebastian Münzel in die Endzone tankte, brachte dann ein Lauf von Runningback Oliver Szydlowski die finalen 26 Punkte auf das Scoreboard. Die Verteidigung der Bears war über die gesamte Dauer des Spiels hellwach und zwang die Munisier immer wieder zum Punt oder erzwang Turnovers durch Interceptions. In den Schlusssekunden fanden die Gäste jedoch eine Lücke in der Verteidigung der Bären und konnten ihren einzigen Touchdown zum 26:6-Endstand erzielen.
Das letzte Spiel dieser Saison bestreiten die Bamberg Bears am Samstag um 18 Uhr beim FV1912 Bamberg gegen die Panthers aus Würzburg. Man will hier klar zeigen, dass die Niederlage im Hinspiel keineswegs so hingenommen wird. Anschließend findet die Jahresabschlussfeier für Fans und Spieler statt.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren