Bayreuth

Bayreuther holen Punkt beim Tabellenführer

Artikel drucken Artikel einbetten
Christoph Starke
Christoph Starke
Bayreuth — Die SpVgg Oberfranken Bayreuth hat das Kunststück geschafft, dem Tabellenführer der Fußball-Regionalliga Bayern im achten Saisonspiel den ersten Punktverlust beizubringen. Beim SSV Jahn Regensburg eroberten die Altstädter am Freitagabend vor mehr als 7000 Zuschauern mit 1:1 einen Punkt, der letztlich ein durchaus verdienter Lohn für eine tolle kämpferische Leistung war.


Überraschende SpVgg-Führung

Zunächst nahm die Partie den erwarteten Lauf: Der Tabellenführer machte das Spiel, vor allem über die Flügelspieler des
4-3-3-Systems, Bayreuth stand tief und lauerte. Die erste Regensburger Großchance ergab sich in der 16. Minute, als Torwart Daniel Freiberger einen Versuch von Kolja Pusch abklatschen ließ, anschließend aber aus kurzer Distanz gegen Markus Ziereis rettete. Danach wurden die Altstädter mutiger. Zweimal verpassten sie in Person von Anton Makarenko und Dominik Schmitt im Strafraum noch den Abschluss (19./21.), doch in der 26. Minute kombinierten sie sich zur Führung: Tobias Ulbricht behauptete den Ball nach einem langen Pass am gegnerischen Strafraum, spielte einen Doppelpass mit Özdemir und schob platziert ein.
Die Regensburger Antwort ließ allerdings kaum vier Minuten auf sich warten. Marcel Hofrath setzte sich auf links durch und spielte scharf in die Mitte, wo Marc Lais erst noch verpasste, Ziereis am langen Pfosten aber einschieben konnte. Es war bereits der achte Saisontreffer für den Torjäger. Auch danach blieben die Altstädter immer gefährlich, vor allem über Schmitt, der hinter der Spitze Ulbricht agierte und häufig Lücken in der SSV-Defensive ausmachte. Richtig gefährlich wurden aber nur noch die Gastgeber, die in den Schlussminuten des ersten Durchgangs noch einmal ordentlich Druck ausübten.
Und genau da machte der Jahn zu Beginn des zweiten Durchgangs gleich weiter. Nach einem Warnschuss von Ulbricht konnten die Altstädter für zehn Minuten praktisch nur noch dem Spielgerät hinterherschauen, Torwart Freiberger rückte immer mehr in den Fokus.
Während einer kurzen Verletzungsunterbrechung, an deren Ende Daniel Greis vom Feld musste, konnten sich die Altstädter aber sammeln. Danach war die Partie wieder völlig offen, beide Teams gingen nun ein hohes Tempo. Der zur Pause eingewechselte Steffen Jainta scheiterte aus 16 Metern an Philipp Pentke im SSV-Tor (65.), fünf Minuten später rauschte Schmitt haarscharf an einer Hereingabe von Ulbricht vorbei. Für den Jahn vergaben Thomas Kurz mit einem Kopfball aus kurzer Distanz (68.) und Hofrath aus der Ferne (72.).


Bayreuther Tor unter Belagerung

Doch dann ging den Altstädtern merklich die Luft aus. In der Schlussphase waren die Gastgeber gedanklich und physisch immer einen Schritt schneller, eine Angriffswelle nach der anderen rollte auf das SpVgg-Tor zu. Doch irgendwie bekamen die bis zur Schlussminute kompakt agierenden Altstädter immer noch einen Fuß dazwischen. Selbst die üppige Nachspielzeit von sieben Minuten überstanden die Bayreuther mit Geschick und Glück. Mit dieser Leistung und diesem Ergebnis empfahlen sich die Altstädter bestens für das Heimspiel am kommenden Freitag um 18 Uhr gegen den FC Schweinfurt 05. red

SSV Jahn Regensburg -
SpVgg Bayreuth 1:1 (1:1)
SSV Jahn Regensburg: Pentke - Kurz, Hofrath, Hein, Palionis, George (69. Luge), Knoll (77. Schöpf), Pusch, Lais, Hesse (87. Trettenbach), Ziereis
SpVgg Bayreuth: Freiberger - Ascherl, Eckert (46. Jainta), Horter, Zitzmann, Gareis (61. Strangl), Schmitt, Wolf, Makarenko (82. Lieder), Özdemir, Ulbricht
Schiedsrichter: Thomas Stein (Viktoria Homburg). - Zuschauer: 7093. - Tore: 0:1 T. Ulbricht (26.), 1:1 M. Ziereis (30.)

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren