Laden...
Herzogenaurach

Bauten in Bad Windsheim beeindrucken die Besucher

Bei einem Besuch in Bad Windsheim, der ehemals Freien Reichsstadt, lernten die Mitglieder des Männerforums der evangelischen Kirchengemeinde Herzogenaurach ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Bauhofstadel mit seinem riesigen Dach wurde 1444 erbaut. Foto: privat
Der Bauhofstadel mit seinem riesigen Dach wurde 1444 erbaut. Foto: privat
Bei einem Besuch in Bad Windsheim, der ehemals Freien Reichsstadt, lernten die Mitglieder des Männerforums der evangelischen Kirchengemeinde Herzogenaurach einige ihnen bislang unbekannte historische Gebäudeschätze kennen. Neben dem bäuerlich-ländlichen Teil des Fränkischen Freilandmuseums gibt es auch ein städtisches Gebäude-Ensemble.
Die Baugruppe Stadt besteht aus der Spitalkirche mit dem Museum Kirche in Franken, dem Alten Bauhof mit dem Bauhofstadel und drei Stadthäusern sowie der fränkischen Kräuterapotheke im Gasthaus Zum Hirschen.
Zuerst erhielten die Herzogenauracher eine ausgiebige Führung durch die Spitalkirche, die vor zehn Jahren zur Museumskirche ausgebaut wurde. Sie wurde von 1416 bis 1421 erbaut. Nach der Reformation wurde die Kirche nach den Bedürfnissen der evangelischen Gottesdienste umgestaltet, vor allem durch die 1578 eingebauten Emporen. An der Westseite des Kirchenschiffs veranschaulicht der virtuell rekonstruierte Krankensaal das einstige direkt anschließende Spital.
Als Museum enthält die Spitalkirche viele Exponate im Kontext von Reformation, Konfessionalisierung und sakralen Handlungen. Ein Höhepunkt der Kirchenbesichtigung (im wahrsten Sinne des Wortes) war der Aufstieg zum Dachstuhl. Das steile Dachwerk ist eine Meisterleistung der Zimmererkunst des 15. Jahrhunderts.
Die gleiche Bewunderung verdient die Dachkonstruktion des 1444 erbauten Bauhofstadels. Auf dem Bauhofgelände besichtigten die Besucher mit fachkundigen Erläuterungen noch drei alte Stadthäuser, von denen das älteste aus dem Jahr 1322 stammt. Zum Schluss der interessanten Führung warfen die Mitglieder des Männerforums noch einen Blick in die fränkische Kräuterapotheke.
Gotthard Eichstädt

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren