Bamberg

Bamberger mit Topnote

"Die Automobilindustrie steht vor einer Zeitenwende" - unter dieses Motto stellte Andreas Tröger, Obermeister der oberfränkischen Kfz-Innung, seine Rede bei...
Artikel drucken Artikel einbetten
"Die Automobilindustrie steht vor einer Zeitenwende" - unter dieses Motto stellte Andreas Tröger, Obermeister der oberfränkischen Kfz-Innung, seine Rede bei der Freisprechungsfeier in der Stadthalle Kulmbach.
Zu den 120 Absolventen der Gesellenprüfung gehörten auch 52 Auszubildende aus dem Prüfungsbezirk Bamberg/Forchheim. Einer der acht Besten in Oberfranken war Alexander Pach von der Firma Auto-Scholz in Bamberg mit der Note 2,0.
Andreas Tröger bezeichnete die jungen Gesellen als "Zugehörige zum Kreis der Automobil-Profis im Kfz-Handwerk". Sie müssten sich zwar keine Sorgen um einen Arbeitsplatz machen, vor dem Hintergrund der gravierenden Umwälzungen in der Automobilwirtschaft appellierte der Obermeister jedoch an die Absolventen, sich lebenslang fortzubilden und sich intensiv mit den neuen Techniken und Verfahren zu beschäftigen, um den künftigen Anforderungen gerecht zu werden.
Thomas Zimmer, der Präsident der Handwerkskammer für Oberfranken, sprach von einem anspruchsvollen und zugleich zukunftssicheren Beruf. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren