Oberschwappach

Bamberger Streichquartett bezaubert mit Klassik

Christiane Reuther Die Reihe der Oberschwappacher Schlosskonzerte bietet am Sonntag, 5. Juni, um 19 Uhr ein "Populäres Klassikkonzert" im Innenhof des Schlo...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Musikfreunde der Oberschwappacher Schlosskonzerte dürfen sich auf ein sommerliches "Open Air" im Schlosshof freuen. Oboist Ivan Podyomov wird dem Konzert einen besonderen Glanz verleihen und Moderator Karlheinz Busch (im Bild) wird die Werke vorstellen. Foto: Reuther
Die Musikfreunde der Oberschwappacher Schlosskonzerte dürfen sich auf ein sommerliches "Open Air" im Schlosshof freuen. Oboist Ivan Podyomov wird dem Konzert einen besonderen Glanz verleihen und Moderator Karlheinz Busch (im Bild) wird die Werke vorstellen. Foto: Reuther
Christiane Reuther

Die Reihe der Oberschwappacher Schlosskonzerte bietet am Sonntag, 5. Juni, um 19 Uhr ein "Populäres Klassikkonzert" im Innenhof des Schlosses Oberschwappach. Glanzpunkt dieses Konzertes bildet der mehrfach ausgezeichnete ARD-Preisträger, der Oboist Ivan Podyomov. Vorläufer der Oboe war ursprünglich die Schalmei, die gerne von Hirten gespielt wurde. Ihr süßer und schmeichelnder Klang ist auch von der Oboe zu hören. Podyomov, der Erste Solo-Oboist der Bamberger Symphoniker, wird diesem Konzert Glanz verleihen. Er musiziert bevorzugt mit dem Bamberger Streichquartett, seinen Kollegen aus dem Orchester.
Podyomov wird Werke von Bach, Vivaldi, Albinoni und Mozart spielen. Das renommierte Bamberger Streichquartett mit Raúl Teo Arias, Andreas Lucke, Branko Kabadaic und Karlheinz Busch ist nicht nur sensibler Begleiter, sondern auch mit besonders schönen und bekannten Quartettwerken aus Klassik, Romantik und Moderne vertreten. Die Zuhörer erwarten klassische "Ohrwürmer", die immer gut ankommen, wie Cellist Karlheinz Busch versichert. Busch wird die Werke vorstellen und moderieren.
Das Konzert findet am Sonntag, 5. Juni, um 19 Uhr im Innenhof von Schloss Oberschwappach statt. Bei ungünstiger Witterung wird in die Marienkirche in dem Knetzgauer Gemeindeteil Zell ausgewichen. Karten gibt es bei Julian Roth, Ruf 09529/950562, jeweils am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag, 8 bis 9 Uhr oder per E-Mail unter roth-julian@web.de und an der Einlasskasse.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren