Hammelburg

Bäume verschwinden vom Viehmarkt

von unserem Redaktionsmitglied  Arkadius Guzy Hammelburg — Am kommenden Montag geht es los: Als erste Vorbereitung für die Umgestaltung des Viehmarkts werden auf dem Platz vier Bäu...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ab Montag, 16. Februar, kommt es zu ersten Sperrungen auf dem Hammelburger Viehmarkt.  Foto: Archiv/ Arkadius Guzy
Ab Montag, 16. Februar, kommt es zu ersten Sperrungen auf dem Hammelburger Viehmarkt. Foto: Archiv/ Arkadius Guzy
von unserem Redaktionsmitglied 
Arkadius Guzy

Hammelburg — Am kommenden Montag geht es los: Als erste Vorbereitung für die Umgestaltung des Viehmarkts werden auf dem Platz vier Bäume gefällt. Es betrifft drei Kastanien und einen Ahorn. Ein Fachunternehmen übernimmt die Aufgabe, Bauhofmitarbeiter unterstützen die Arbeiten. Anlieger und Kunden müssen sich auf Sperrungen einstellen.
Die Kastanie im nordöstlichen Teil des Viehmarkts bleibt vorerst stehen. Sollte der Baum während der Sanierung durch die Arbeiten an Kanal und Straße Schaden nehmen, kann er ebenfalls beseitigt werden. Das ist laut Verwaltung durch die artenschutzrechtliche Erlaubnis gedeckt.
Am Mittwoch, 25. Februar, findet ab 19 Uhr eine Anliegerversammlung in der Markthalle statt. Dann erfahren die Hauseigentümer, mit welchem Betrag sie sich an der Sanierung des Viehmarkts beteiligen müssen. Auch wenn diese Frage die Anwohner umtreibt, bat Bürgermeister Armin Warmuth (CSU) die Eigentümer bis dahin um Geduld. Er führte in der Stadtratssitzung am Montag ein bis zur Versammlung noch ausstehendes Gespräch mit dem Landratsamt an.




Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren