Laden...
Coburg

B-Jugend ließ Federn

Jugend-Handball  HSC Coburg verliert in der Bayernliga trotz guter erster Hälfte in Nürnberg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Pascal Anthofer traf in Nürnberg zweimal, doch zum Sieg reichte es für HSC-B-Jugend nicht. Foto: Iris Bilek
Pascal Anthofer traf in Nürnberg zweimal, doch zum Sieg reichte es für HSC-B-Jugend nicht. Foto: Iris Bilek
Nürnberg — Wieder einmal ersatzgeschwächt verlor die B1 Jugend des HSC Coburg - diesmal in Nürnberg. Die Coburger mussten krankheitsbedingt auf Torwart Fabian Apfel und Joshua Höpp als Abwehrchef verzichten.

B-Jugend Bayernliga
Post SV Nürnberg gegen
HSC 2000 Coburg 24:21 (12:12)

Trotzdem war die Abwehr über weite Strecken der bessere Mannschaftsteil, was sicher auch an der sehr guten Leistung von Maxi Heeb im Tor lag. Obwohl auf sich allein gestellt und bereits ein A-Jugendspiel in den Knochen, machte er seine Sache hervorragend.
Nach der Pause kam, wie schon so oft in dieser Saison, wieder ein Einbruch. Die HSCler konnten ihre gute Leistung der ersten Hälfte nicht weiter abrufen, vor allem der Angriff wurde immer harmloser.
HSC 2000 Coburg: Heeb - Menzel, Baumeister (3), Escher (2), Anthofer (2), Brungs (2), Merkwirth (5), Negele (4/1), Büschel (3).

B-Jugend Bezirksoberliga
TV Helmbrechts gegen
HSC Coburg II 33:26 (14:14)

Sportliche Fairness zeigte der Gastgeber TV Helmbrechts im Spiel gegen die Coburger B-Jugend-Reserve. Den Coburgern standen für dieses Spiel krankheits- und verletzungsbedingt nur noch fünf Feldspieler und ein Torwart zur Verfügung, der gastgebende TVH spielte aber freiwillig ebenfalls in Unterzahl.
Somit war ein weitgehend ausgeglichenes Jugendspiel für alle Beteiligten möglich, Respekt für dieses Verhalten.
HSC Coburg II: Hannes Braunstätter - Luca Kessel (5), Nico Carl (8), Robin Hartmann (6), Luis Korn (4), Felix Mielenhauser (2). jp
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren