Kronach

Autsch/Ponsel sehr souverän

Tanzsport  Das Paar des TV Coburg-Ketschendorf belegte bei der Bayerischen Meisterschaft den zweiten Platz
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine souveräne Vorstellung zeigten Mareike Ponsel und Robert Autsch bei der Bayerischen Meisterschaft. Foto: Weiß
Eine souveräne Vorstellung zeigten Mareike Ponsel und Robert Autsch bei der Bayerischen Meisterschaft. Foto: Weiß
Coburg/Kronach — Für den TV Ketschendorf starten aktuell sieben Paare aus Coburg, Kronach und Bamberg im lateinamerikanischen Turniertanzbereich. Zusammen mit seinen zwei Lateinformationen ist der Verein damit einer der aktivsten Tanzvereine in Oberfranken.
Nach dem Ende der Formationssaison standen nun die Turniere im Einzeltanzen an. Auf allen Turnieren erzielten die heimischen Tänzer sehr gute Ergebnisse.

Bavarian Dance Days

In der Oberfrankenhalle in Bayreuth nahmen sechs Paare des TV Coburg-Ketschendorf in den unterschiedlichsten Klassen an den Bavarian Dance Days teil. Die Neulinge Michael Wegner und Lisa-Marlén Rehlein erreichten in der D-Klasse einen soliden zehnten Platz und sammelten bereits erste Punkte für den Aufstieg.
In der C-Klasse gingen drei Paare an den Start. Michael Siebers und Janine Günter konnten beim HGRII-Turnier die erste Platzierung einfahren. In einem starken Feld belegten beide den vierten Platz. Markus Weiß und Désirée Ludloff verpassten knapp den Turniersieg und mussten sich mit dem zweiten Rang zufrieden geben.
Dirk Döhler und Caroline Dirian erreichten in der HGRI an den Start beim Bayernpokalturnier souverän das Finale. Bei über 30 Paaren belegten sie als bestes oberfränkisches Paar den siebten Platz. In der A-Klasse gingen erzielten Michael Neuß/ Chantal Hehn (5.) und Robert Autsch/Mareike Ponsel (2.) gute Ergebnisse.
In Frankfurt fand mit "Hessen tanzt" eines der größten Turniere Deutschlands statt. In einem Feld von über 80 Paaren konnten sich Dirk Döhler und Caroline Dirian in der Gruppe C den zehnten Platz sichern und waren damit zweitbestes bayerisches Paar. Auch Markus Weiß und Désirée Ludloff fuhren mit dem 16. Rang (als viertbestes bayerisches Paar) ein sehr gutes Ergebnis ein.

Bayerische Meisterschaft

Die Höhepunkte fanden in München mit der Bayerischen Meisterschaft für die Hauptgruppe I und in Königsbrunn für die Hauptgruppe II statt.
In der Gruppe I C Latein galten Döhler/Dirian im Vorfeld als potenzielle Kandidaten für das Finale. Bereits in der Vorrunde zeigten beide aber nicht ihre gewohnte Form und wirkten etwas nervös. Dennoch qualifizierten sie sich für die erste Zwischenrunde mit 16 weiteren Paaren. Eine kleine Leistungssteigerung war sichtbar, doch konnten beide nicht ihre gewohnte Leistung abrufen und mussten sich mit dem 14. Platz zufrieden geben.
Michael Siebers/Janine Günter sowie Markus Weiß/ Désirée Ludloff starteten in der Gruppe II C und zeigten in der Vorrunde noch verhaltene Leistungen. Siebers/Günter verpassten das Finale. Für Weiß/Ludloff war mit der Qualifikation für das Finale der Aufstieg in die B-Klasse bereits perfekt.
Hier zeigte das Paar eine wesentlich bessere Leistung. Trotz einiger Bestnoten mussten sie sich bei einer halben Platzziffer Unterschied mit dem sechsten Rang zufrieden geben. Durch den Aufstieg in die B-Klasse gingen beide anschließend in der höheren Klasse an den Start und belegten Platz 9.
Robert Autsch und Mareike Ponsel gingen in der HGRII A-Latein an den Start. Beide tanzten bereits in der Vorrunde souverän und qualifizierten sich ohne Mühe für das Finale. Hier mussten sie sich in einem sehr starken Finale nur einem Paar geschlagen geben und erreichten den hervorragenden zweiten Rang. Beide waren sehr zufrieden und sind damit dem Aufstieg in die höchste Klasse ein Stück näher gekommen
Trainer André Heller begleitete die Paare zu den Turnieren und war mit deren Leistungen überwiegend zufrieden. Allerdings wies er speziell darauf hin, dass alle aus einer sehr langen und anstrengenden Formationssaison kamen.
Für Interessierte ist ein Einstieg in den Tanzsport jederzeit möglich. In der Regel findet mittwochs von 19.30 bis 20.45 Uhr ein Einsteigertraining statt. Die Nachwuchsformation startet aktuell in die Saison; besonders jetzt ist der Zeitpunkt für den Einstieg günstig. Weitere Informationen können gerne per Email unter info@formation-coburg.de erfragt werden. mw

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren