Frohnlach

Auto schleudert in Bushaltestelle

So hart war der Aufprall zweier Fahrzeuge bei einem Verkehrsunfall am Dienstag um 15.15 Uhr in der Frohnlacher Hauptstraße, dass eines der Autos in eine Bus...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zerstört sind Autoseite und -front und die Bushaltestelle. Foto: Polizei
Zerstört sind Autoseite und -front und die Bushaltestelle. Foto: Polizei
So hart war der Aufprall zweier Fahrzeuge bei einem Verkehrsunfall am Dienstag um 15.15 Uhr in der Frohnlacher Hauptstraße, dass eines der Autos in eine Bushaltestelle schlitterte. Ein 77-jähriger Ebersdorfer übersah, von der Hauptstraße kommend, einen aus der Kellergasse in Richtung Göritzenstraße fahrenden VW. Die 58-jährige VW-Fahrerin konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern und stieß mit ihrer Fahrzeugfront gegen den Opel des 77-Jährigen. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Opel in das angrenzende Buswartehäuschen und beschädigte dieses sowie eine daneben befindliche Sitzbank.
Nur dem Zufall war es zu verdanken, dass in dem Bushäuschen keine Personen standen oder saßen, schreibt die Polizei in ihrem Bericht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden im fünfstelligen Bereich. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Gegen den 77-jährigen Unfallverursacher ermittelt die Polizeiinspektion Coburg wegen eines Verstoßes nach der Straßenverkehrsordnung. pol
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren