Höfles

Ausflüge in die Welt des Musicals wechselten sich mit anderen Klassikern ab

Musik aus verschiedenen Zeiten und Ländern präsentierte der Musikverein Höfles-Vogtendorf bei seinem Jahresabschlusskonzert am zweiten Weihnachtsfeiertag in...
Artikel drucken Artikel einbetten
In starker Besetzung spielte die Musikkapelle Höfles-Vogtendorf beim Jahreskonzert unter der Leitung von Jürgen Fischer.  Foto: Michael Wunder
In starker Besetzung spielte die Musikkapelle Höfles-Vogtendorf beim Jahreskonzert unter der Leitung von Jürgen Fischer. Foto: Michael Wunder
Musik aus verschiedenen Zeiten und Ländern präsentierte der Musikverein Höfles-Vogtendorf bei seinem Jahresabschlusskonzert am zweiten Weihnachtsfeiertag in der St. Marien Kirche in Höfles. Darüber hinaus nahm der Verein das Konzert zum Anlass, sein langjähriges Mitglied Walter Karl für 55 Jahre Mitgliedschaft auszuzeichnen.
Vorsitzende Anja Hanuschke, die auch durchs Programm führte, konnte erfreulicherweise viele Besucher und Ehrengäste begrüßen. Sie verwies auf das Programm, das die "Lieblingsstücke" der aktiven Musiker umfasst. "Auf schwere Kost haben wir an diesem Abend absichtlich verzichtet, da möglicherweise noch einigen die Weihnachtsgans im Magen liegt", so die Vorsitzende.
Mit dem Eröffnungsstück "The Phantom of the Opera", einem der bekanntesten Musicals der Neuzeit, machte man gleich eine Zeitreise in die Vergangenheit. Begleitet von Andreas Thiel an der Orgel, begrüßte man die Gäste mit dem von Andrew Lloyd Webber vertonten Roman von Gaston Leroux. Es folgte vom Musikverein die Interpretation des Stücks "The Sound of Silence", das es in zwei Versionen gibt. Gesanglich wurde der Musikverein von Andreas Thiel begleitet.
Trotz des Widerspruchs christlicher Gruppen wurde die Rockoper "Jesus Christ Superstar" ein großer Erfolg und wird mittlerweile auch im Radio Vatikan gespielt. Die rund 40 Musiker brachten das Stück unter der Leitung ihres langjährigen Dirigenten Jürgen Fischer hervorragend dar.
Beeindruckend war auch das Stück "Everything I Do I Do It For You" mit einigen Saxophonsoli. Die Gesangsbegleitung lag bei Jacqueline Wachter.
Bei der "Register-Show" wurde jedes Register durch ein Solo vorgestellt. Audrey Hepburn bekam 1962 den Oscar für "Moon River" als besten Filmsong. Er wurde vom Musikverein gespielt und von Andreas Thiel gesungen.
Der rumänische Militärkapellmeister Isoif Ivanovici schrieb rund 350 Tänze und Märsche. Weltruhm erreichte er dabei nur mit den Konzertwalzer Donauwellen, den der Musikverein zum Besten gab.
Mit dem Marsch "Salemonia", der zur Eröffnung des Schloßseefests in Salem komponiert wurde, schickte man die Besucher in die Pause.
Den zweiten Teil begann man wiederum mit einem Marsch. Der kanadische Marsch "Canadian Air Force" unterscheidet sich zu deutschen Märschen, dadurch, dass er sehr flott gespielt wird.
Bereits vor einigen Jahren stand "The Lion King - Can You Feel The Love Tonight" auf dem Programm des Musikvereins. Heuer wurde es mit Gesangsbegleitung von Andreas Thiel dargebracht. "Hallelujah" wurde wiederum von Jacqueline Wachter gesungen und war den verstorbenen Musikern des Jahres 2016 gewidmet.
Das stark vom Rhythmus geprägte Stück "The Lion Sleeps Tonight", die Ballade "Candle In The Wind" und "Classy Session for Band" bildeten den mittleren Teil im zweiten Abschnitt.


Sissis Lebensgeschichte

Das Stück "Ich gehör' nur mir" stammt aus dem Musical "Elisabeth" und beschreibt die Lebensgeschichte der österreichischen Kaiserin Elisabeth, es wurde von Jacqueline Wachter gesungen. Ins Herz traf man die Besucher zum Schluss noch mit der musikalischen Liebeserklärung "Bella Romantica".
Als Zugabe hatten die Musiker um Dirigenten Jürgen Fischer die Wiederholung des Eingangsstück dabei und führten das Höfleser Publikum damit noch einmal ins Opernhaus von Paris.
Zweite Bürgermeisterin Angela Hofmann meinte, dass man bei derartigen Konzerten auch einmal den Alltag hinter sich lassen könne. Zu mehr Menschlichkeit in der heutigen Zeit rief Alexander Kluge im Namen den Nordbayerischen Musikbundes auf.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren