Strullendorf

Aus dem Gemeinderat

Sanierung statt Flickenteppich Strullendorf — Nicht länger mit der Sanierung der Gemeindestraßen warten! Diesen dringenden Rat gab Ingenieur Hans Jürgen Sauer vom Planungsbüro ish ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Sanierung statt Flickenteppich

Strullendorf — Nicht länger mit der Sanierung der Gemeindestraßen warten! Diesen dringenden Rat gab Ingenieur Hans Jürgen Sauer vom Planungsbüro ish Eggolsheim dem Gemeinderat von Strullendorf. Von acht Millionen Euro Gesamtkosten in den nächsten Jahren entfielen etwa sechs Millionen auf die Ortsstraßen. Man solle zehn Jahre lang rund 600 000 Euro einplanen, um noch größere Schäden zu vermeiden. Denn die großteils 30 bis 40 Jahre alten Straßen wiesen oft nur die Mindeststärken in Unterbau und Tragschicht aus. Für 2015 empfahl Sauer den Vollausbau einer Gehwegseite an der Pestalozzistraße sowie eine Teilsanierung im Bereich Siemens-/Pointstraße. Dafür werden 68 000 bzw. 44 000 Euro benötigt. Als dringlich stuft der Bauingenieur ferner den Vollausbau der Straße "Mittlerer Geisberg" in Geisfeld ein. Die Kosten werden sich auf 92 500 Euro belaufen. Das größte Projekt in diesem Jahr soll der Teilausbau der Konrad-Scharding-Straße in Zeegendorf sein. Dafür stehen 287 000 Euro im Haushalt bereit. Bürgermeister Wolfgang Desel (CSU) wies darauf hin, dass nicht alle Kosten voll die Gemeinde zu tragen hat. Teilweise kann auf die erschlossenen Grundstücke umgelegt werden. wb
Obolus zur Verkehrsschule

Strullendorf — Die Gemeinde ist bereit, ihren Anteil an den Planungskosten für die Neuerrichtung einer Jugendverkehrsschule in Scheßlitz zu leisten. Bürgermeister Desel rechnet bei dem von 20 Kommunen getragenen Projekt mit einem gemeindlichen Beitrag zwischen 12 000 bis 15 000 Euro. Christian Weghorn (CSU) kritisierte, dass für die Jugendverkehrsschule eigens Unterrichtsraum und Toiletten geschaffen werden sollen. Die Frage der Mitbenutzung von Unterrichts- und Nebenräumen der Scheßlitzer Schule sei nicht möglich, erwiderte Bürgermeister Desel. Das sei im Vorfeld schon geklärt worden. wb

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren