Neunkirchen am Brand

Auftritt in China und Franken

Artikel drucken Artikel einbetten

Neunkirchen — Das Armida Quartett gründete sich im Sommer 2006. Damals waren die vier noch Studenten: Martin Funda und Johanna Staemmler (Violine), Teresa Schwamm (Viola) und Peter-Philipp Staemmler (Violoncello). 2011 haben sie in Genf und im Oktober 2012 beim ARD-Wettbewerb die ersten Preise und zahlreiche Zusatzpreise abgeräumt, spielen mittlerweile bei bedeutenden Festivals und im Rahmen renommierter Konzertreihen in ganz Europa. Für den Herbst haben sie eine Konzerttournee nach China, Taiwan und Singapur geplant. Seit 2008 waren sie jedes Jahr in Neunkirchen zu Gast.
Am Samstag, 12. Juli, um 19 Uhr, kommen sie erneut in das katholische Pfarrgemeindehaus. Auf dem Programm steht nicht nur Franz Schuberts Streichquartett aus dem Jahr 1826. Der Eintritt beträgt 16 Euro, Schüler zahlen die Hälfte. Wegen des großen Publikumsinteresses und dem geringen Platzangebot wird um Kartenreservierung unter 09134-1837 gebeten. red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren