LKR Haßberge

Aufsteigerduell in Ebelsbach verspricht Spannung

Um in der Fußball-Kreisliga Schweinfurt 2 nicht gleich wieder ganz hinten zu landen, peilt die SG Eltmann gegen den TSV Knetzgau die ersten Punkte an. Spann...
Artikel drucken Artikel einbetten
Um in der Fußball-Kreisliga Schweinfurt 2 nicht gleich wieder ganz hinten zu landen, peilt die SG Eltmann gegen den TSV Knetzgau die ersten Punkte an. Spannung verspricht das Aufsteigerduell in Ebelsbach.
Aus einem guten Start einen sehr guten machen - das ist das Bestreben des 1. FC Haßfurt in der Partie gegen den TSV Westheim. Doch nach der unglücklichen "Last-Minute Niederlage" gegen Aufsteiger SV Ebelsbach wollen die Gäste mit ihrem Trainer Gerhard Werner eine weitere Pleite unbedingt verhindern und entsprechend kämpfen. - Nun greift auch der zuletzt noch spielfreie FC Sand II ins Kreisliga-Rennen ein. Der neue Trainer Christian Michl und vor allem die Mannschaft bekommen es bei Jahn Schweinfurt mit einem Gegner zu tun, der seine Pleite in Haßfurt wettmachen möchte. Dennoch ist der FCS II hoher Favorit. - Während beim TSV Prappach das Wort "nachlegen" durchaus angebracht ist, möchte der FC Neubrunn nach der Auftaktniederlage gegen den 1. FC Haßfurt eine Wiederholung natürlich vermeiden. Bei diesem Aufeinandertreffen sind aber dennoch die Hausherren in der Favoritenrolle. - Mit ihren Starts in die Runde können sowohl der SV Ebelsbach als auch der TV Königsberg zufrieden sein, die entweder alle drei Punkte eingefahren oder zumindest nicht verloren haben. Im Aufsteigerduell im "Rapid"-Stadion werden beide Kontrahenten nun versuchen, ihre Ausgangspositionen weiter zu verbessern, wobei die Hausherren aufgrund ihrer Heimstärke der vergangenen Saison zuversichtlich sind. - Zwei Spiele, zwei Niederlagen: Noch steht die SG Eltmann mit dieser Bilanz nicht wieder ganz am Ende der Tabelle, doch einverstanden kann Neutrainer Detlev Pfister mit dieser Bilanz nicht sein. Zum ersten Heimspiel gastiert nun ausgerechnet der TSV Knetzgau auf der Mainhalbinsel, dem durchaus Titelchancen eingeräumt werden. Trotzdem sind für die Eltmanner Punkte Pflicht, denn sonst droht der totale Fehlstart. - Mit breiter Brust kann der TV Haßfurt seine Visitenkarte bei den FT Schweinfurt II abgeben, denn die Tabellenführung hat er am Mittwoch erfolgreich verteidigt. Nachdem es im Vorjahr zu einem torlosen Unentschieden auf der Maibacher Höhe gelangt hat, will der TVH nun drei Punkte mitnehmen. rn

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren