LKR Haßberge

Aufsteiger Burgpreppach lässt weiter aufhorchen

Nach seiner Niederlage beim diesmal spielfreien bisherigen Spitzenreiter SV Hofheim zeigte sich der SV Sylbach gut erholt und bleibt nach seinem 3:0 gegen d...
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach seiner Niederlage beim diesmal spielfreien bisherigen Spitzenreiter SV Hofheim zeigte sich der SV Sylbach gut erholt und bleibt nach seinem 3:0 gegen den VfB Humprechtshausen in der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 4 weiter vorne dabei. Das gilt auch für Aufsteiger TSV Burgpreppach, der sich mit dem gleichen Ergebnis gegen den RSV Buch durchsetzte. Dagegen hatte der SC Maroldsweisach mit 0:4 gegen die SG Üchtelhausen keine Chance. Die Spfr. Unterhohenried gewannen gegen den FC Nassach mit 3:1 und schoben sich damit wieder auf Platz 1.

SV Sylbach -
VfB Humprechtshausen 3:0

In diesem Spitzenspiel gab Sylbach den Ton an und nutzte dies durch Rother in der 32. Minute zum 1:0. Noch vor der Pause erzielte Hertel in der 44. Minute das wichtige 2:0, und damit war schon eine Vorentscheidung gefallen. Nach dem Wechsel musste der Gast voll aufmachen, und hatte auch seine Möglichkeiten, doch mit dem 3:0 durch Brandl war die Partie in der 66. Minute gelaufen. In der restlichen Spielzeit ließ Sylbach nicht mehr viel zu.

Spfr. Unterhohenried -
FC Nassach 3:1

Die Unterhohenrieder taten sich immer wieder schwer, denn Nassach verlangte ihnen alles ab. So gingen die Spfr. zwar durch Jäger in der 20. Minute in Führung, doch schon im Gegenzug glich Schüler in der 21. Minute aus. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen. In der 31. Minute sah allerdings noch Engelbrecht von den Platzherren die Gelb-Rote Karte. Dies wollte Nassach nach dem Wechsel nutzen, doch in der 48. Minute traf Häußinger zum 2:1. Derselbe Spieler erhöhte in der 74. Minute gar noch auf 3:1. Nassach drückte danach immer mehr. Heurung (Spfr.) wurde in der 90. Minute mit "Gelb-Rot" zum Duschen geschickt, doch dies hatte keine Folgen mehr.

TSV Burgpreppach -
RSV Buch 3:0

Der Sieg der "Füchse" geht zwar in Ordnung, doch hätten die Gäste auch durchaus den einen oder anderen Treffer erzielen können. Die Hausherren waren einfach kaltschnäuziger im Abschluss, wobei sich erneut Daniel Velte mit zwei Treffern in die Torschützenliste eintrug. Robert Hofmann erzielte das dritte Tor für den Aufsteiger.

SC Maroldsweisach -
SG Üchtelhausen-Zell 0:4

Erneut kamen die Gastgeber auf dem Sportgelände in Altenstein arg unter die Räder. Sie konnten zwar im Feld die Begegnung offen gestalten, doch im Abschluss gelang ihnen an diesem Tag rein gar nichts, was man von den Gästen nicht behaupten kann. Sie nutzten ihre Möglichkeiten um einiges besser. Allerdings fiel das Ergebnis dem Spielverlauf nach deutlich zu hoch aus. Weiß (12., 24.), Kraft (64.) und Hatwieger (86.) erzielten die Tore für Üchtelhausen. sp/di

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren