Laden...
Herzogenaurach
Aktion 

Aufruf in orange

Gegen die Gewalt an Frauen und Kindern richtet sich der Orange-Day. Zonta-Frauen verteilten Informationen hierzu.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ille Prockl-Pfeiffer (rechts) verteilt die Infozettel. Jutta Lindner und Brunhilde Pallesche (von links) interessieren sich für die Aktion.  Foto: Bernhard Panzer
Ille Prockl-Pfeiffer (rechts) verteilt die Infozettel. Jutta Lindner und Brunhilde Pallesche (von links) interessieren sich für die Aktion. Foto: Bernhard Panzer
Bernhard Panzer

Gestern war der so genannte "Orange Day", der weltweit auf die Gewalt gegen Frauen und Kindern aufmerksam machen und ein Zeichen setzen soll. Auch die Zonta-Clubs in der Metropolregion nehmen daran teil. Unter anderem werden Informationen verteilt, die auf das Thema aufmerksam machen. So wie in Herzogenaurach.
Auch CSU-Stadträtin Ille Prockl-Pfeiffer war gestern Vormittag aktiv. Sie hatte sich extra eine orange-farbene Jacke angezogen und machte sich mit den Flyern auf den Weg, um Passanten anzusprechen.
Am Großparkplatz an der Schütt traf sie beispielsweise auf Jutta Lindner aus Höchstadt und deren Mutter Brunhilde Pallesche aus Herzogenaurach. Von den Aktionen in orange habe sie schon erfahren, sagte Frau Lindner. Vor allem von der spektakulären Aktion in Kanada. Dort wurden die Niagara-Fälle in orange eingefärbt.
So etwas wäre für Ille Prockl-Pfeiffer auch mal eine Anregung, die man an German Hacker weiter tragen könne, wie die CSU-Politikerin schmunzelnd anmerkte. Brunnen gebe es schließlich mehrere in der Stadt.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren