Kronach

Auf dem regionalen Arbeitsmarkt machen sich schon Frühlingsgefühle breit

Im Bezirk der Agentur Bamberg-Coburg, zu dem Stadt und Landkreis Bamberg, Stadt und Landkreis Coburg sowie die Landkreise Forchheim, Kronach und Lichtenfels...
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Bezirk der Agentur Bamberg-Coburg, zu dem Stadt und Landkreis Bamberg, Stadt und Landkreis Coburg sowie die Landkreise Forchheim, Kronach und Lichtenfels gehören, hat sich die Arbeitslosigkeit im Februar um 130 auf 12 720 Frauen und Männer verringert. Der Rückgang fiel um 56 Personen größer aus als im letzten Jahr. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 938 Arbeitslose weniger. Die Ar-beitslosenquote sank um 0,1 Prozentpunkte auf 3,7 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie sich auf 4,0 Prozent belaufen. Im Landkreis Kronach liegt die Arbeitslosenquote bei 4,0 Prozent (Vorjahr 4,4 Prozent).
"Auf dem Arbeitsmarkt unserer Region sind, trotz der eisigen Temperaturen bis Mitte Februar, bereits viele Anzeichen für den herannahenden Frühling sichtbar", resümiert Brigitte Glos, Leiterin der Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg. "Während der Januar von starken Zugängen und geringen Abgängen geprägt war, hat sich das Blatt im Februar gewendet. Die Zugänge sind im Vergleich zum Vormonat massiv gesunken. Im Agenturbezirk meldeten sich 1293 (-43,3 Prozent) Frauen und Männer weniger aus Erwerbstätigkeit neu arbeitslos als im Januar. Sicherlich ist dies den hohen Januarzahlen aufgrund der saisonalen Ausstellungen geschuldet. Es meldeten sich lediglich 2,9 Prozent mehr Personen aus Erwerbstätigkeit arbeitslos als im milden Februar 2016. Das ist eine erfreuliche Entwicklung."
Auch bei den Abgängen in Erwerbstätigkeit ist die Bewegung spürbar. So nahmen im Februar 1375 Frauen und Männer wieder eine Erwerbstätigkeit auf. Das sind 65,7 Prozent mehr (+545) als im Januar. Die Arbeitslosigkeit beginnt heuer bereits einen Monat früher als üblich leicht zu schmelzen", freut sich die Vorsitzende der Geschäftsführung. In diesem Monat sank die Arbeitslosigkeit größtenteils bei den Frauen (-125). Bei den Männern ging sie nur um fünf zurück. Voraussichtlich im März, zum Saisonauftakt in den witterungsabhängigen Berufen, wird sich die Zahl der Wiedereinstellungen jedoch deutlich zugunsten der Männer drehen.
Im Landkreis Kronach verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen seit dem Vormonat um 33 Personen oder 2,1 Prozent. In diesem Jahr fiel der Rückgang um acht Personen größer aus als im Vorjahresmonat. Ende Februar gab es in Kronach 1526 Menschen ohne Beschäftigung. Gegenüber dem Vorjahresmonat reduzierte sich diese Zahl um 172 bzw. 10,1 Prozent. Die Arbeitslosenquote liegt bei 4,0 Prozent (Vorjahr 4,4 Prozent).


Mehr Stellenangebote

Aus dem Landkreis Kronach gingen im Februar 178 versicherungspflichtige Stellenangebote beim Arbeitgeberservice ein. Das sind 21 bzw. 13,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Derzeit betreuen die Vermittlungsprofis 650 Vakanzen, plus 126 (+24,0 Prozent) gegenüber 2016. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren