Höchstadt a. d. Aisch

Auf dem Fahrrad in die Schule - Lehrer sammeln Kilometer für den guten Zweck

5987 Kilometer verbrachten die Lehrkräfte des Gymnasiums Höchstadt im vergangenen Schuljahr auf ihrem Fahrradsattel, um auf dem täglichen Schulweg Geld für ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Markus Böckl (von links), Michael Hipp, Jürgen Paul und Bernd Lohneiß engagieren sich für Gesundheit und Bildung.  Foto: Tina Meier
Markus Böckl (von links), Michael Hipp, Jürgen Paul und Bernd Lohneiß engagieren sich für Gesundheit und Bildung. Foto: Tina Meier
5987 Kilometer verbrachten die Lehrkräfte des Gymnasiums Höchstadt im vergangenen Schuljahr auf ihrem Fahrradsattel, um auf dem täglichen Schulweg Geld für wohltätige Projekte einzufahren.
"Mit dem Fahrrad zur Arbeit" heißt die Aktion, die von Markus Böckl initiiert wurde. "Ich wollte meine Kollegen mobilisieren, auf dem Weg zur Bildungsstätte auch etwas für ihre Gesundheit zu tun", erklärt er. Als zusätzliche Motivation entschieden sich er und seine Frau dafür, jeden gefahrenen Kilometer mit fünf Cent zu finanzieren. Die erbrachte Summe wurde dann an "GesundStift" gespendet. "GesundStift" kombiniert eine Stiftung und einen Verein, um ausgewählte Projekte in den Bereichen Gesundheit und Bildung nachhaltig zu fördern. Gegründet wurde der Verein im Juli 2014 von den Lehrerkollegen Jürgen Paul, Ehepaar Böckl, Wolfgang Cayé und vier weiteren Freunden.


Antrieb für Projekte

"Die Idee ist es, Projekte anzuschieben und sich dann wieder herauszuziehen, wenn sie von selber weiterlaufen können", erklärt Jürgen Paul.
"In Guatemala unterstützen wir ein Inklusionsprojekt, damit Kinder mit Handicap in den Schul- und Lebensalltag integriert werden. In Nepal fördern wir das Lesenlernen und die Schulen vor Ort", nennt er Beispiele des Engagements. Bisher arbeite man mit Kooperationspartnern wie "Plan International" zusammen, um die beschränkten Ressourcen gezielt einsetzen zu können. Mit neuen Aktionen und einem höheren Bekanntheitsgrad möchte der Verein wachsen und kann sich vorstellen, in Zukunft auch regionale Projekte zu starten.
Auf der Internetseite GesundStift.de bietet der Verein sogenannte "GesundStifte" an. 40 Prozent des Erlöses gehen dabei an die gemeinnützigen Projekte.
Durch die Fahrradaktion kamen weitere 300 Euro für den guten Zweck zusammen. Mit 3036 Kilometern fuhr Michael Hipp mehr als die Hälfte der gesammelten Fahrradkilometer ein. Als begeisterter Radfahrer lege er die täglich 44 Kilometer hin und wieder zurück sowieso lieber auf zwei, als auf vier Rädern zurück.


Jeden Tag aufs Rad

Die Aktion verstärkte seinen sportlichen Ehrgeiz. "Es war schon ein besonderer Ansporn, jeden Tag die Striche im Fahrradkeller zu sammeln", berichtet er. Die Siemens Betriebskrankenkasse beteiligt sich zusätzlich mit 300 Euro an der Aktion.
Auch das Gymnasium unterstützt den Verein mit 1700 Euro. "Im Schulplenum waren alle sofort von dem Verein begeistert und wir haben beschlossen, die Einnahmen des vergangenen Schulfestes zu spenden", erklärt Schulleiter Bernd Lohneiß. Gestern wurden die Spenden im Gymnasium überreicht, die dankbar von den Vertretern des Vereins entgegengenommen wurden und ihnen dabei helfen werden, ihre Ziele zu verfolgen: Gesundheit, Bildung und Nachhaltigkeit.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren