Altendorf

Auch für Altendorf ist das schnelle Netz eine dringende Angelegenheit

von unserer Mitarbeiterin  Andrea Spörlein Altendorf — Bürgermeister Karl-Heinz Wagner (CSU) stellte dem Altendorfer Gemeinderat eine Planungsalternative für den Breitbandausbau vo...
Artikel drucken Artikel einbetten
von unserer Mitarbeiterin  Andrea Spörlein

Altendorf — Bürgermeister Karl-Heinz Wagner (CSU) stellte dem Altendorfer Gemeinderat eine Planungsalternative für den Breitbandausbau vor. Er erinnerte daran, dass "eine moderne und leistungsfähige Breitbandinfrastruktur mittlerweile ein wesentlicher Standortfaktor ist und die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen in der Region fördert".
Mit Hilfe eines FTTB-Netzes (Fiber to the Bilding), das heißt Glasfaser in jedem Haus, könnte eine "eigene hochwertige flächendeckende Breitbandversorgung aufgebaut werden". Bei einer Besprechung mit den Bürgermeisterkollegen von Buttenheim, Pettstadt und Strullendorf sei diese Thematik ausführlich besprochen worden. Die vier Kommunen zusammen haben deutlich mehr als 12 000 Einwohner, sodass sich hier der Aufbau eines eigenen Glasfasernetzes wirtschaftlich darstellen lassen würde. Dies hätten bereits realisierte Projekte in Norddeutschland gezeigt.

"Nicht nachvollziehbar"

Für Altendorfs Bürgermeister ist es "eigentlich nicht nachvollziehbar, dass Steuergelder des Freistaates und der Kommunen benutzt werden, um das Netz der Deutschen Telekom auszubauen". Spätestens in acht bis zehn Jahren müsse die Kommune wieder Geld in die Hand nehmen, so Wagner, damit dem technischen Fortschritt, zum Beispiel bei Fernseh- und Radioprogrammen über das Internet, und den damit gesteigerten Ansprüchen der Bürger Rechnung getragen werden kann. Ganz zu schweigen von "der schlechten Datenversorgung von manchen Gemeindeteilen bereits jetzt". Bei diesem Modell finanziert die Kommune ihr eigenes Glasfasernetz durch die Grundgebühren der zukünftigen Nutzer. Dies ist wirtschaftlich darzustellen, wenn mit mindestens 60 Prozent der Haushalte verbindliche Vorverträge geschlossen werden können. Dazu kommen für die Gemeinden individuelle Planungskosten.
Eine "kommunale Infrastrukturorganisation", über deren Zusammensetzung entschieden werden muss, vergibt die Errichtung und den Betrieb des Netzes. Sie ist auch für die Finanzierung des Netzes und dann anschließend für die Verpachtung des Netzes an einen Netzbetreiber zuständig. Das Eigentum des Netzes verbleibt aber immer bei der öffentlichen Hand.
Berechnungen sprechen davon, dass jeder Kunde einen Glasfaseranschluss mit 1000 Mbit/s inklusive Fritz-Box-Router für monatlich 18,90 Euro erhalten kann. Dabei sind keine Anschlussgebühren vorgesehen. Nach ausführlicher Diskussion, insbesondere zu den Kosten für die Kommunen beim Verlegen des zweiten Netzes, beschlossen die Räte, eine Gemeinde in der näheren Umgebung zu besuchen, die ein solches Projekt schon umgesetzt hat.

Sichtschutz für die Kita

Der Gemeinderat stellte die Genehmigung der Bauvoranfrage zu den geplanten Baumaßnahmen der Brückner Werke KG in Aussicht. Der Neubau von Produktion, Lagerhaltung und Verwaltung müsse in engem Zusammenhang mit dem Ausbau der ICE-Strecke gesehen werden.
Keine Einwände erhob die Gemeinde Altendorf zur 7. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Hallern dorf. Gleiches gilt für den Bebauungspaln "Boint" mit integriertem Grünordnugsplan.
Aufgrund der Wünsche des Kindergartenpersonals und des Elternbeirats wird im Garten der Kindertagesstätte ein Blend-/Sichtschutzzaun zur Staatsstraße hin errichtet. Der vorhandene Zaun ist in keinem guten Zustand und soll mit anthrazitfarbigen Doppelflechtmatten mit 1,60 m Höhe geschehen. Die Elemente sollen mit den Farben der Kindertagesstätte aufgelockert und begrünt werden.
Einstimmig beschloss der Altendorfer Gemeinderat schließlich, sich an den Kosten des Neubaus der Jugendverkehrsschule in Scheßlitz zu beteiligen. Bei einem geschätzten Kostenvolumen von 300 000 Euro bis 315 000 Euro kommen für Altendorf, analog der Schülerzahlen, zwischen 4000 und 6000 Euro zu.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren