Coburg

Arbeitslosigkeit stieg in der Stadt leicht an

Coburg — Der saisonale Rückgang der Arbeitslosigkeit war im März besonders stark ausge-prägt. In diesem Monat verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen gegenüber Februar um 924 Pe...
Artikel drucken Artikel einbetten
Coburg — Der saisonale Rückgang der Arbeitslosigkeit war im März besonders stark ausge-prägt. In diesem Monat verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen gegenüber Februar um 924 Personen oder 6,2 Prozent, berichtet die Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg in ihrem aktuellen Arbeitsmarktreport. Im März des letzten Jahres verringerte sich die saisonale Arbeitslosigkeit im März nur um 4,4 Prozent.
Im Agenturbezirk Bamberg-Coburg waren zum Stichtag 13 904 Menschen ohne Job. Damit ergibt sich eine Arbeitslosenquote von 4,1 Prozent (Vormonat: 4,4 Prozent).
Gegenüber dem Vorjahresmonat war in der Stadt Coburg ein Anstieg um 1,6 Prozent zu verzeichnen, während im Landkreis Coburg die Zahl der Beschäftigungslosen um 6,9 Prozent zurückging. Im Stadtgebiet Coburg verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen um 35 auf 1339. Gegenüber dem Vorjahresmonat erhöhte sich die Arbeitslosigkeit um 21 Personen oder 1,6 Prozent. Die Arbeitslosenquote betrug 6,1 Prozent (Vorjahr 6,0 Prozent). Im abgelaufenen Monat meldeten die Arbeitgeber aus dem Stadtgebiet 174 Stellen. Dies sind sieben Prozent weniger als vor einem Jahr.
Im Landkreis Coburg nahm die Zahl der Arbeitslosen gegenüber dem Vormonat um 187 auf 2060 ab. Im Vergleich zum März 2014 waren das 152 Erwerbslose oder 6,9 Prozent weniger. Die Arbeitslosenquote betrug 4,2 Prozent (Vorjahr 4,5 Prozent).
Der Arbeitgeberservice konnte in diesem Monat 196 sozialversicherungspflichtige Stellenangebote aus dem Landkreis Coburg entgegennehmen. Dies waren 31 Stellen weniger als im Vorjahr. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren