Laden...
Eltmann

Anglerverein freut sich über "sehr starke" Jugendgruppe

Eltmann — Thomas Herpich bleibt Vorsitzender des Fischer- und Anglervereins "Wallburg" Eltmann. Die Mitglieder bestätigten ihn in der Jahresversammlung eindrucksvoll in diesem Amt;...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Nachwuchsarbeit wird im Fischer- und Anglerverein Eltmann großgeschrieben. Auch Lena ist durch ihren Opa Ottmar Schirm für das Angeln begeistert worden. Als er den Vizekönig-Karpfen angelte, war sie dabei.  Foto: Sabine Weinbeer
Die Nachwuchsarbeit wird im Fischer- und Anglerverein Eltmann großgeschrieben. Auch Lena ist durch ihren Opa Ottmar Schirm für das Angeln begeistert worden. Als er den Vizekönig-Karpfen angelte, war sie dabei. Foto: Sabine Weinbeer
Eltmann — Thomas Herpich bleibt Vorsitzender des Fischer- und Anglervereins "Wallburg" Eltmann. Die Mitglieder bestätigten ihn in der Jahresversammlung eindrucksvoll in diesem Amt; sein neuer Stellvertreter ist Florian Zimmermann. Schriftführer bleibt Willi Krumpholz, auch er hat einen neuen Stellvertreter in Walter Bauerfeind. Und auch Kassier Hans-Joachim Neff hat mit Hans Diem eine neuen "zweiten Mann". Als Beisitzer wählte die Versammlung Jürgen Schaaf, Robert Schano, Alfons Krines, Martin Bauerfeind, Gen-nadi Weber, Dietmar Zier, Edwin Gehring, Reiner Behütuns, Ottmar Schirm und Georg Diroll.

Einige kandidierten nicht mehr

Ein Dank für die geleistete Arbeit galt den ausscheidenden Funktionären: dem bisherigen Zweiten Vorsitzenden Reiner Hofmann, Edeltraud Hofmann, Alexander Hasselbach, Christian Stark, Manfred Strätz, Thomas Weigand und Gewässerwart Manuel Hofmann, die nicht mehr für ihre Ämter kandidiert hatten.
Ein wesentlicher Punkt der Jahresversammlung ist natürlich die Kür des Königsangelns, bei dem es auch im vergangenen Jahr wieder eine getrennte Wertung der Erwachsenen und der Jugend gab. Bei den Erwachsenen konnte Günter Kranz mit einem Karpfen von 10 000 Gramm den Königstitel für 2014/15 erringen. Vizekönig wurde Ottmar Schirm mit einem Karpfen von 9400 Gramm, und den dritten Platz belegte Reiner Behütuns mit einem Karpfen von 7000 Gramm. Die Kette der Jugendlichen konnte der Vorsitzende Philipp Strohwald umlegen, der einen Barsch mit 150 Gramm an Land zog. Den zweiten Platz erreichten Jonas Hartken mit einem Barsch und Frank Stenglein mit einer Rotfeder jeweils mit 140 Gramm.
Die Vorsitzenden freuten sich über die Teilnahme einer starken Jugendgruppe beim Königsangeln und nutzten die Gelegenheit, sich bei Jugendwart Martin Bauernfeind zu bedanken, der großes Engagement zeige. Dank ihm sei die Jugendgruppe sehr stark.
Thomas Herpich erläuterte, dass der Verein 2014 für stattliche 18 000 Euro Besatz in die Vereinsgewässer einbrachte, davon wurde ein Besatzwert von 8000 Euro aus den eigenen Anlagen erwirtschaftet und eingebracht. Diese Menge liege erneut über der von der Behörde geforderten Mindestmenge. Zu diesem Thema betonte Herpich, dass die Fanglisten der Angler korrekt geführt werden müssten, da sie die Grundlage für die Bewirtschaftung der Vereinsgewässer bilden.
Martin Bauernfeind leitet die Jugendgruppe seit 2006, unterstützt von seinem Vater Walter. Mit 22 Veranstaltungen im vergangenen Jahr sorgte er für ein attraktives Programm, so dass die Zahl der Jugendlichen inzwischen auf 21 angewachsen ist. Für 2015 sind 20 Jugendtermine geplant, etwa ein Sommerfest, Schleien-Angeln, Karpfen-Angeln und Raubfisch-Angeln. sw




Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren