Laden...
Sand am Main

André Schmitt schießt in Überzahl Sander Sieg heraus

Zu einem glücklichen, aber keineswegs unverdienten 2:1 (1:0)-Auswärtssieg beim SV Haibach kam der FC Sand am Samstag am 30. Spieltag in der Fußball-Bayernli...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zu einem glücklichen, aber keineswegs unverdienten 2:1 (1:0)-Auswärtssieg beim SV Haibach kam der FC Sand am Samstag am 30. Spieltag in der Fußball-Bayernliga Nord. Die "Korbmacher" festigten damit ihren sechsten Tabellenplatz, den sie wohl bis zum Saisonende behalten werden. Tevin McCullough erzielte das 1:0 für den Gast in diesem unterfränkischen Duell beim Tabellenvorletzten (27.). Kurz vor dem Ende stellte André Schmitt (83.) den Sieg gegen in dieser Phase in Unterzahl agierende Gastgeber vor 150 Zuschauern am Hohen Kreuz sicher.
Slobodan Komljenovic, Ex-Profi beim damaligen Bundesligisten TSV 1860 München, der in Bad Vilbel zu Hause ist, hat die Haibacher in der Winterpause übernommen und das Team merklich nach vorne gebracht. Unter seiner Regie hatte das Team aus dem Landkreis Aschaffenburg drei Siege und ein Unentschieden bei nun vier Niederlagen geholt. Die letzten Punktspiele will Komljenovic dazu nutzen, dass sich das Team für die Relegation einspielt. Den Direktabstieg hat Haibach ja praktisch schon vermieden, da wird es voraussichtlich den VfL Frohnlach treffen.
Der FC Sand, der den Klassenerhalt längst gesichert hat, will die Saison mit Einsatz und Ernsthaftigkeit zu Ende bringen, und das war vom Anpfiff weg zu erkennen. Die Elf von Trainer Uwe Ernst spielte so, als würden noch Punkte für den Ligaerhalt benötigt werden. Nach wenigen Minuten feuerte Tevin McCullough einen ersten Warnschuss ab, traf aber die Latte (5.). Beim zweiten Versuch hatte der Stürmer des FC sein Visier besser eingestellt. Ausgangspunkt für die Führung war ein Einwurf an der Mittellinie auf der linken Angriffsseite. Der Ball kam zu McCullough, der in den Strafraum eindrang, dort einen Gegenspieler aussteigen ließ, sich den Ball vom rechten auf den linken Fuß legte und zum 1:0 abschloss (27.).
Im zweiten Abschnitt waren die Hausherren, wie auch schon vor der Pause, agil, und Simon Mai im Tor von Sand verbrachte keinesfalls einen arbeitsfreien Nachmittag. Zweimal rettete der Schlussmann glänzend, als Torjäger Christian Breunig vor ihm auftauchte. Mai hielt sein Team im Spiel, war aber beim Ausgleich machtlos. Es lief ein Angriff über die linke Seite. Der Ball kam zu Ephraim Uworuya, der mit einem satten und unhaltbaren Schuss unter den Querbalken das 1:1 für Haibach besorgte (54.). Vier Minuten später war aber für den Torschützen nach "Gelb-Rot" vorzeitig Dienstschluss. Doch Haibach blieb auch in Unterzahl gefährlich, versuchte immer wieder, das Blatt zu seinen Gunsten zu wenden. Sand stand allerdings gut, ließ nicht viel zu, und wenn es brenzlich wurde, dann war auf Torwart Mai Verlass.


Der zweite Versuch sitzt

In einer bis zum Ende ausgeglichenen Partie blieb es deswegen bis in die Schlussphase hinein spannend. Für die Entscheidung sorgten dann die Gäste, die eine Kombination über die rechte Seite gestartet hatten. Der eingewechselte und noch frische Max Fischer bereitete vor und bediente André Schmitt, der kam von halbrechts auf den Tormann zu. Den ersten Schuss wehrte Kristijan Ivkic noch ab, aber die Kugel sprang Schmitt erneut vor die Füße, der dann im zweiten Versuch das notwendige Glück hatte und mit seinem zweiten Saisontreffer das 2:1-Siegtor erzielte (83.).
Damit war die Entscheidung gefallen. Sand ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und feierte den 13. Saisonerfolg. Die Korbmacher stehen nun bei 49 Punkten. Mehr als Platz 6 dürfte es aber bei sieben Zählern Rückstand auf den TSV Aubstadt nicht werden. Allerdings wird Rang 6 dem FC Sand wohl auch der nachfolgende Klub SC Eltersdorf mit Sands Ex-Trainer Bernd Eigner nicht mehr streitig machen können, denn der liegt bei einem Spiel weniger schon sieben Zähler zurück.
Uwe Ernst, Trainer FC Sand, sagte nach der Partie: "Es war das erwartet schwere Spiel in Haibach bei einem Gegner, der wesentlich besser auftrat, als es der Tabellenplatz zeigt. Haibach hatte einige gute Chancen, und wir haben bei dem Gegentor versäumt, vorher zu klären. Wichtig war aber, dass wir unsere wenigen guten Chancen genutzt haben. Ein Unentschieden wäre sicher nicht ungerecht gewesen. Aber meine Mannschaft hat den guten Lauf fortgesetzt, sich in den entscheidenden Szenen in diesem Spiel durchgesetzt und die beiden Tore erzielt. Mit der Leistung heute bin ich sehr zufrieden."
SV Haibach: Ivkic - Schrod (89. Heßler), Sänger, Gschwender, Sauer, Uworuya, Bauer (87. Fröhlich), Schüßler, Farbmacher (66. Huth), Franz, Breunig / FC Sand: Mai - Nöthling, A. Schmitt, Müller, Leim, Krüger, Steinmann, D. Schlereth, T. Schlereth (77. Rippstein), McCullough, Gonnert (66. Fischer) / SR: Wenzlik (Velden) / Zuschauer: 150 / Tore: 0:1 McCullough (27.), 1:1 Uworuya (54.), 1:2 A. Schmitt (83.) / Gelb-Rote Karte: Uworuya (58.) / -
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren